Vortragsreihe im Krankenhaus Herrenberg

Oberarzt Johannes Maihoff berichtet über die Entstehung und Ursachen von Arthrose

  • img
    Frontansicht des Herrenberger Krankenhauses

Artikel vom 22. September 2019 - 17:42

HERRENBERG (red). Beim nächsten kostenfreien Vortragsabend der Reihe "Medizin für Jeden" am Dienstag, 24. September, spricht Oberarzt Dr. Johannes Maihoff über Entstehung und Ursachen von Arthrose sowie moderne Behandlungsmöglichkeiten. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr und findet im Krankenhaus Herrenberg statt.

Die häufigste Gelenkerkrankung überhaupt ist die Arthrose. Schätzungen des Robert-Koch-Instituts zufolge leidet jeder zehnte bis zwanzigste Bundesbürger darunter. Arthrose ist zunächst eine typische Alterserkrankung; der Knorpel im Gelenk nutzt sich ab, die Knochen reiben direkt aneinander, was zu Schmerzen und Unbeweglichkeit führt. Aber auch junge Menschen sind immer wieder betroffen. Zu den Ursachen zählen erbliche Veranlagungen, Fehlstellungen der Gelenke, Diabetes und andere Stoffwechselerkrankungen, Verletzungen und falsch verheilte Operationen sowie extreme Belastung, etwa durch Leistungssport oder schwere körperliche Arbeit.

In vielen Fällen spielt auch Übergewicht eine Rolle. Meist wird zunächst nach konservativen Methoden behandelt. Ob ein Gelenk dann doch noch ganz oder teilweise ersetzt werden soll, ist eine Frage des Leidensdrucks beim Patienten: ist seine Lebensqualität stark eingeschränkt, ist der künstliche Gelenkersatz das Mittel zur Wahl.

Im Anschluss an den Vortrag steht Dr. Maihoff für Fragen zur Verfügung. Der Vortrag findet im Krankenhaus Herrenberg statt. Das Parken während der Veranstaltung ist kostenlos. Die Vortragsreihe "Medizin für Jeden" geht am 8. Oktober mit dem Thema "Arthrose des Hüftgelenks" weiter.

Verwandte Artikel