Holzgerlinger Chorprojekt "Stimmkraft" mit 18 jungen Menschen erfolgreich gestartet

Erstes Konzert am 1. Advent

  • img

Artikel vom 19. September 2019 - 19:00

HOLZGERLINGEN (red). Am Samstag, den 14. September war es endlich soweit. Nach viel Planen, Werben und Vorbereiten konnte sie endlich starten: Die Kennenlernprobe des Holzgerlinger Chorprojekts "Stimmkraft". Das Vorstandsteam des Liederkranzes Holzgerlingen um Roy Lutze hatte dieses Projekt für junge Musiker zwischen 15 und 35 ins Leben gerufen.

Die Anspannung beim Team war groß: Würde überhaupt jemand kommen? Gibt es Leute, die Lust auf dieses außergewöhnliche Projekt haben? Der moderne Chor will sich den Bedürfnissen der jungen Generation anpassen. Deshalb sollen die Proben immer am Wochenende und nur alle drei bis vier Wochen stattfinden.

Das erste Treffen kam gut an

Kurzum: Das Konzept kam bei den Leuten an. Knapp 20 junge Menschen sind am vergangenen Wochenende der Einladung gefolgt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde stellte Chorleiter Jonas Kronmüller das Projekt vor. Die Termine wurden besprochen, Informationszettel verteilt und auch die chorinterne Kommunikation über eine Planungsapp wurde vorgestellt - auch hier bewegt sich der Chor "Stimmkraft" auf neuen Wegen.

Nachdem das Organisatorische kurz und knapp abgearbeitet war, konnten die Gruppe sich endlich der Sache widmen, wegen der alle dort waren: Singen. Und das begann gleich sehr amüsant. Mit einem Circle Song über den Regen, der in der kommenden Jahreszeit wieder häufiger vorkommen wird, ging der Chor seine ersten gemeinsamen Schritte. Dank der mitreißenden Melodie kamen alle Mitglieder schnell mit und die Bodypercussion-Elemente sorgten für viele Lacher.

Danach ging es ganz anders weiter. Denn als geübte Sänger und Sängerinnen war allen klar: Im September wird es dringend Zeit, mit weihnachtlichem Liedgut zu beginnen.

Immerhin wird der erste Auftritt des neuen Chores gleich am 1. Advent beim Benefizkonzert in der Hemminger Laurentiuskirche sein. Und so starteten sie voller Elan in den schönen Klassiker "Driving home for Christmas".

An diesem Lied probierte sich der Chor auch in den etwas anderen Probemethoden aus: Chorleiter Jonas Kronmüller teilte dei Gruppe in zwei Ensembles ein, die jedes für sich für zirka 30 Minuten eigenständig an einem vorher geübten Abschnitts des Stücks arbeiteten. Das Erarbeitete führten sie sich dann gegenseitig vor - die Aufführungen waren hörens- und sehenswert. Dann war es Zeit für die Mittagspause: Und die ersehnte Pizza. Die hatten sich die Sänger und Sängerinnen auch wirklich verdient. Die Mittagspause nutzten sie dazu, um sich besser kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen.

Im Anschluss probten sie noch etwas an zwei weiteren Stücken ("Jamaican Noel" und "Have yourself a merry little Christmas"), um dann ein paar "Hausaufgaben" zu bekommen. Denn das ist ein wichtiger Faktor bei "Stimmkraft": Die Vorbereitung der Proben zu Hause. Jeder hat Zugriff auf Übe-Mp3s, um sich für das nächste Mal gut vorzubereiten.

Wer Lust bekommen hat, ein Teil von Stimmkraft zu werden, kann sich unter info@stimmkraft-chor.de, direkt bei Chorleiter Jonas Kronmüller melden oder einfach vorbeikommen. Die nächste Probe findet am 5. Oktober, von 10.30 bis 13 Uhr im Musikhaus in Holzgerlingen statt.

Verwandte Artikel