"Circus Alessio" gastiert in Weil im Schönbuch

Vom 14. bis zum 17. März

  • img
    Auch Pudel können mit akrobatischen Einlagen voller Sprungkraft überzeugen Foto: red

Artikel vom 07. März 2019 - 19:00

WEIL IM SCHÖNBUCH (red). Im Rahmen seiner Tournee 2019 gastiert der Circus Alessio in Weil im Schönbuch. Das junge Team um Zirkuschefin Tina Quaiser hat ein komplett neues Programm für die ganze Familie zusammengestellt und verspricht Kindern und Erwachsenen gleichermaßen rund 90 Minuten voller Lachen, Staunen und Träume. Das Zirkuszelt wird aufgebaut in der Arthur-Hecker-Straße.

Neben vielen Clowns und Artisten sind mit dem Circus Alessio unter dem Motto "Die tierreichste Circusshow des Jahres" auch über 50 Tiere mit auf Tournee, die ebenfalls ihren Auftritt in der Manege haben. Neben edlen Pferden verschiedener Rassen und gelehrigen Pudeln ist die Direktion besonders stolz auf die große Exotenkarawane: Dromedare, verschiedene Rinder, ein Känguruh und sogar ein nordamerikanischer Bison treten in einer laut Pressemitteilung "deutschlandweit einmaligen Dressurkombination" gemeinsam auf und können während der Pause auch gefüttert und gestreichelt werden.

Aber auch artistisch wird einiges geboten: Ob rasante Artistik mit bis zu 40 Hula-Hoop Reifen, spektakuläre Akrobatik und Jonglagen auf der Rola-Rola, Feuerspucken bis hoch unter die Zeltkuppel oder Balancen auf der Kinnspitze unter höchster Konzentration - die Nummern wechseln sich in rasantem Tempo ab. Damit nicht genug: In einer großen Wildwestshow sind Lassodreher und Messerwerfer zu erleben.

Der Circus Alessio legt wert auf die Mitteilung, dass alle seine Tiere gemäß den Vorgaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gehalten werden. Die Einhaltung dieser Vorgaben wird an jedem einzelnen Gastspielort während der Saison aufs Neue vom jeweils zuständigen Veterinäramt unangemeldet kontrolliert.

Auch sei der Circus Alessio mehrfach für seine gute Tierhaltung und seine Bemühungen zum Artenschutz ausgezeichnet worden, dazu gehöre auch die tiermedizinische Beratung und Betreuung durch externe Fachleute. Die gesamten Stallanlagen und Außengehege sind tagsüber frei zugänglich, auf Anfrage gewährt das Tierpflegerteam Einblicke hinter die Kulissen.

Eintrittspreise je nach Sitzkategorie: Kinder 10 bis 16 Euro, Erwachsene 12 bis 20 Euro. Tickets gibt es 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn nur direkt an der Zirkuskasse. Vorstellungstermine: Ab Donnerstag, 14. März, bis Samstag, 16. März, täglich um 16 Uhr. Am Sonntag, 17. März, um 14 Uhr. Donnerstag ist großer Kindertag, der Eintritt kostet für Kinder dann auf allen Plätzen nur 5 Euro.
Verwandte Artikel