Salsa Party der Kulturinitiative Altdorf lockt rund 200 Besucher in die Festhalle

Heiße Hüftschwünge zu scharfen Rhythmen

  • img
    Die 13 internationalen Musiker der Band "Salsa Verde" heizten dem Publikum mit lateinamerikanischen Klängen ein Foto: red

Artikel vom 22. Januar 2019 - 16:54

ALTDORF (red). In Mexiko und in der Karibik ist Salsa verde eine scharfe Chilli-Sauce, in Spanien eine Marinade aus Petersilie und Knoblauch und auch bei der Kulturinitiative in Altdorf gab es zur Salsa Party scharfe grüne Soße kombiniert mit Nachos.

Noch viel schärfer aber waren die fetzigen Rhythmen, die bei der Veranstaltung am Samstag in der Festhalle in Altdorf für das entsprechende lateinamerikanische Feeling sorgten. Mit der Gruppe "Salsa Verde" war es der Kulturinitiative gelungen, zum Jahresauftakt eine Band aus dem Frankfurter Raum ins Schwäbische zu holen, die mit ihrer mitreißenden Musik das Publikum von Beginn an begeisterte. Die 13 internationalen Musiker verbinden lateinamerikanische Leidenschaft mit karibischer Fröhlichkeit und faszinieren damit sowohl traditionsbewusste Salsa-Liebhaber als auch junge Fans. In Altdorf präsentierten sie professionell und mit großer Stimmgewalt eine beeindruckende Mischung aus Salsa, Timba und Latin-Pop und lockten das tanzfreudige Publikum mit Hits wie "Just the two of us" oder "Chocolate" oder auch "Si Senor" auf die Fläche.

Tanzlehrer macht Besucher flott

Um die Besucher auf die bevorstehende Party gehörig einzustimmen, hatte die Kulturinitiative einen Tanzlehrer aus Tübingen engagiert, der kurz vor der Veranstaltung dem Publikum im Crashverfahren Salsa-Tanzschritte nahebrachte. Und die meisten der über 200 Gäste wendeten das Gelernte sofort an. In den Set-Pausen warteten die Organisatoren mit Snacks und Getränken und einer lateinamerikanischen Cocktail-Bar auf. Zum Dank für die gelungene Veranstaltung belohnte das Publikum die Band und die Kulturinitiative nach drei Stunden Salsa-Party mit tosendem Applaus.

Wer die Begeisterung auch über die Veranstaltung hinaus noch spürt, ist eingeladen, bei der Altdorfer Kulturgruppe mitzumachen. Denn Nachwuchsakteure werden bei der Kulturinitiative noch händeringend gesucht, gab KIA-Mitglied Hansjörg Haisch zu Protokoll. Weitere Infos sowie Kontaktmöglichkeiten unter http://www.kulturinitiative-altdorf.de im Netz.
Verwandte Artikel