Was muss, das muss

Kommentar

Artikel vom 19. Dezember 2018 - 16:12

Von Dirk Hamann

Großraum und Stadt Böblingen? Baustellenland. Schönbuchbahn? Eine gefühlt ewige Baustelle. Und jetzt auch noch die Ankündigung, dass die Hauptverkehrsader durch den Holzgerlinger Ortskern im kommenden Jahr für vier Monate dicht ist.

Schrecklich! Hilfe! Wer plant denn so etwas! Muss das sein? Nur noch Pfuscher und Ahnungslose am Werk! Zornige Kommentare der von Verkehrsbeeinträchtigungen geplagten Wutbürgerschaft dürften auch diese Maßnahme begleiten. Wen interessiert schon, wer was und warum da herumbaggern lässt, wenn dadurch der Verkehrsfluss einen empfindlichen Dämpfer erhält?

Ja. Auch die Baustelle in Holzgerlingen wird die davon Betroffenen schmerzen. So wie alle, die zum Beispiel zurzeit mit dem Auto durch Böblingen kriechen. Und nein: Spaß machen die vielen Stau verursachenden Baustellen keinem. Noch nicht einmal jenen, die sie geplant und zur Umsetzung freigegeben haben. Zumindest letzteren ist aber klar, dass alle aktuellen Maßnahmen getätigt werden müssen. Sei es, um dem Ausbau der A 81 zuvorzukommen. Oder um dringende Sanierungsmaßnahmen durchzuführen. Auch wenn's nervt und ein Einsehen schwer fällt: Was muss, das muss.

Verwandte Artikel