Anzeige

Frischer Schwung für den Abenteuerspielplatz

Tereza Hille startet am 1. September in Steinenbronn als neue pädagogische Leiterin für den AKI

  • img
    Der Steinenbronner Aktivspielplatz hat mit Tereza Hille eine neue pädagogische Leiterin und soll künftig auch am Samstag geöffnet sein Foto: Archiv

Artikel vom 30. August 2018 - 15:24

Von Manfred Frank

STEINENBRONN. Am 1. September legt die junge Dame los: Die 30-jährige Tereza Hille, neue pädagogische Leiterin auf dem Gelände des Steinenbronner Abenteuerspielplatzes (AKI), skizzierte dieser Tage ihre Vorstellungen. Für den neuen AKI-Chef Hans-Georg Mai ist die neue Frau für die tobenden Kleinen schon jetzt "eine Idealbsetzung".

Die neue Fachkraft bringt viel Erfahrung mit: Kindergarten, Wohngruppen, Jugendhaus, Flüchtlingsarbeit - die ausgebildete Jugendheim-Erzieherin kennt das Metier, für das sie beim Aktivspielplatzverein im Rahmen einer 50-Prozent-Stelle verpflichtet wurde. Daneben ist die junge Frau auf 450-Euro-Basis bei der Gemeindekernzeit-Betreuuung engagiert. "Tereza Hille war unsere Wunschvorstellung. Für den AKI ist sie ein Glücksfall", verteilte AKI-Chef Hans-Georg Mai schon einmal verbale Blumen.

Tereza Hille, die seit zwei Jahren in Steinenbronn lebt, grinst erfreut vor dem Mädchenhaus auf dem AKI-Gelände und erzählt von ihrem strukturierten Konzept, das sie zusammen mit den Kindern umsetzen will. "Es geht immer alles von den Kindern aus", erklärt die pädagogische Fachfrau, "die Impulse sollen von den Kindern kommen". Hille weiß, wovon sie spricht. Sie war vorher in Echterdingen und hat selbst einen siebenjährigen Sohn, der in Steinenbronn zur Schule geht.

Eine erste Idee für das AKI-Gelände gibt es auch schon: ein Mädchenhaus ist schon da. Und jetzt soll eine Mädchengruppe gegründet und aufgebaut werden, speziell ausgelegt für die Interessen von zwölf- bis zu 17-jährigen Teenagern. Weitere Stichworte für die kreative AKI-Arbeit, der sich Tereza Hille widmen will, sind die Feuerstelle, der Garten und der schon vorhandene Teich. Und natürlich der neue Aussichtsturm, dem sich vorallem die Jungs widmen. Auch das von Gemeinderat Sena gestiftete Seifenkistenfahrzeug soll zum Hille-Start ab September in den Kreativ-Pool für die kleinen Akteure eingebunden werden.

Das AKI-Gelände, das derzeit jeden Freitag ab 14.30 Uhr bis 19 Uhr geöffnet hat (ab Oktober bis 18 Uhr), soll - so der Plan - ab 15. September auch an Samstagen öffnen. Und da von 9 Uhr bis 13 Uhr. Die große Leitlinie für die Kinder hat Tereza Hille so formuliert: "Jeder Freitag soll vom Programm her ein anderer Freitag sein. Bei uns gibt es keinen Stillstand."
Verwandte Artikel