Anzeige

Hauptversammlung der Gartenfreunde Hildrizhausen

Vorstand bleibt im Sattel - Anlage vortrefflich in Schuss

  • img
    Die Führungsriege der Gartenfreunde Hildrizhausen: (vorne von links) Schriftführerin Claudia Bauernfeind, Kassenwartin Karin Waurick, stellvertretender Vorsitzender Günter Waurick, erste Vorsitzende Irene Schwarz, (hinten von links) erster Obmann Heiko Hoffmann, Beisitzerin Annerose Famula, zweiter Obmann Alfred C. Hammann und Wahlleiter Robert Fritsch Foto: red

Keinen Leerstand gibt es in der Kleingartenanlage Vorderer Steinhau bei den Gartenfreunden Hildrizhausen. Alle 18 Gartenparzellen werden bewirtschaftet - die Hälfte davon von jungen Pächterfamilien mit Kindern.

Artikel vom 16. April 2018 - 18:00

HILDRIZHAUSEN (red). Vorsitzende Irene Schwarz berichtete bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag im TSV-Sportheim Hildrizhausen, dass alleine die 18 Pächterfamilien des Vereins im Jahr 2017 insgesamt 1480 Arbeitsstunden fürs Gemeinwohl geleistet haben. Zur Beteiligung am Dorffest und der Backhaushocketse kamen einige Arbeiten rund um die Gartenanlage und das Vereinsheim hinzu. Durch wichtige Reparaturen und Neuanschaffungen musste der Verein ein kleines Minus von rund 1000 Euro in seiner Jahresabrechnung verzeichnen. Dafür befindet sich die Gartenanlage mit renoviertem Vereinsheim, erweiterter Werkstatt und neuer Einzäunung wieder im einwandfreien Zustand. Auch die kleine überdachte Sitzgruppe im Eingangsbereich, von den Gartenleuten liebevoll "Rentnerbänkle" genannt, wurde auf einem neu verlegten Untergrund gestellt. "Das Vereinsangebot ist ein bunter Strauß beachtlicher Leistungen. Und mit der Bezeichnung Rentnerbänkle verbinde ich, dass dieser Verein mit seinen vielen jungen Familien langfristig plant", sagte Bürgermeister Matthias Schöck, der nach den Berichten die Entlastung übernahm.

Von den beiden Kassenprüfern wurde eine einwandfreie Buchführung bestätigt. Die anwesenden Mitglieder konnten Vorstand und Kassenwartin somit einstimmig entlasten. Bei den anschließend durchgeführten Wahlen wurden als erster Vorstand Irene Schwarz, als deren Stellvertreter Günter Waurick, als Kassenwart Karin Waurick sowie als Schriftführer Claudia Bauernfeind für die nächsten drei Jahre wiedergewählt. Ebenfalls wurden Gerätewart Dieter Patolla, erster Obmann Heiko Hoffmann, zweiter Obmann Alfred C. Hammann und die Beisitzer Annerose Famula und Anja di Stefano in Ihren Ämtern bestätigt. Als Wahlleiter hatte sich der Bezirksvorsitzende, Robert Frisch, zur Verfügung gestellt. In seiner Grußrede sagte er: "Dieser Verein lebt, dies sieht man schon durch die beiden jährlichen Veranstaltungen über die Ortsgrenzen hinaus. Dies alles mit nur 18 Pächterfamilien zu stemmen, verdient ein großes Lob."

Aufgaben werden geteilt - Bernd Schneider ist Festorganisator

Die Gartenfreunde Hildrizhausen veranstalten jährlich zwei, seit vielen Jahren im Ort etablierte, Feste. Das Backhausfest Ende Juni sowie den Tag der offenen Tür in der Gartenanlage Vorderer Steinhau im September. Bisher hatte diese beiden Feste das Ausschuss-Team, allen voran Irene Schwarz als Vorsitzende, geplant und organisiert. Als im letzten Jahr die Vorbereitungen für die Vorstandswahlen 2018 anliefen, stand der Verein vor einem Problem. Keine Freiwilligen, die die Vorstandschaft übernehmen wollten.

Irene Schwarz erklärte sich aber bereit unter einer Bedingung nochmals zu kandidieren. Nur ohne die Komplettverantwortung zur Organisation der beiden Jahresfeste wollte sie weitermachen. Die Einnahmen dieser Festivitäten benötigt der Verein dringend, um finanziell weiterhin gut aufgestellt zu bleiben. Daher wurde ein neues Konzept erstellt, welches die Verantwortung künftig auf mehrere Schultern verteilen soll. Seit Frühjahr letzten Jahres war der Verein nun damit beschäftigt Teams auf die Beine zu stellen, von welchem jedes einen Einzelpart der Gesamtorganisation übernehmen wird.

Sieben einzelne Teams wurden gebildet, die nun die Vorbereitungen übernehmen. Diese Einzelplanungen laufen beim neuen Vorstandsposten zusammen und werden dort gebündelt. Dafür hat der Verein seinen Vorstand erweitert und Bernd Schneider als neues Ausschuss-Mitglied eingesetzt. Bei ihm als Festorganisator laufen künftig alle Fäden zusammen.

Im Ausblick für das Jahr 2018 nehmen sich die Gartenfreunde vor, so erfolgreich weiter zu machen wie bisher. Auch in diesem Jahr wird am 30. Juni wieder das Backhausfest mit Zwiebel- und Krautkuchenverkauf veranstaltet und am 16. September zum Tag der offenen Tür in die Gartenanlage Vorderer Steinhau eingeladen.

Verwandte Artikel