Anzeige

Führungswechsel bei den Gartenfreunden Altdorf

Walter Hohenschläger geht nach 30 Jahren - Michael Bouillon übernimmt das Steuer

  • img
    Der neue Vorstand bei den Gartenfreunden Altdorf (v. l.): Kurt Winz, Mathias Beer, Adelheid Friedrich, Arnold Friedrich, Michael Bouillon, Anton Anger, Ursula Berner und Manuela Lourenco red

Artikel vom 14. März 2018 - 06:00

ALTDORF (red). Bei der Mitgliederversammlung der Gartenfreunde Altdorf wählten die Anwesenden am Freitag einen neuen Vorstand. Vorsitzender Walter Hohenschläger wird von Michael Bouillon beerbt.

Eine volle Tagesordnung hatten die Gartenfreunde im Bürgerhaus zu absolvieren. Zunächst erstattete der amtierende Vorstand Bericht über die Tätigkeiten des vergangen Jahres. Bezirksvorsitzender Robert Fritsch fragte die Entlastung des Vorstandes ab, die Versammlung erteilte sie einstimmig.

Der Vorsitzende Walter Hohenschläger konnte einige Ehrungen vornehmen. Roland Beer erhielt für 25 Jahre Mitgliedschaft die silberne Ehrennadel des Landesverbandes. Margot Buck, Lore Robnig und Johann Zierhut wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft mit der Goldenen Ehrennadel des Bezirksverbandes geehrt. Fünfzig Jahre sind Erich Holzapfel, Martin Huber und Getrud Märkle schon dabei. Walter Hohenschläger überreichte ihnen dafür neben Dank und Anerkennung einen gutgefüllten Geschenkkorb.

Reichlich formell ging es schließlich bei der Vorstellung der neuen Gartenordnung zu. Die Versammlung stimmte schließlich einstimmig für die neue Ordnung, die sofort in Kraft trat.

Mit Spannung erwarteten die Gartenfreunde den Punkt Neuwahlen. Der langjährige Vorsitzende Walter Hohenschläger hatte schon letztes Jahr angekündigt, nicht mehr für das Amt zur Verfügung zu stehen. Mit der Feststellung "30 Jahre sind genug!" machte der 69-Jährige rechtzeitig klar, dass ein neuer Vereinschef gesucht werden musste. Erste Suchläufe nach einem Nachfolger ließen wenig Hoffnung aufkeimen. In letzter Konsequenz hätte das die Auflösung des Vereines bedeuten können. Am Ende konnte Walter Hohenschläger einen Wahlvorschlag präsentieren, der allerdings weitere neue Gesichter in den Vorstand brachte. Bürgermeister Erwin Heller übernahm das Amt des Wahlleiters und sorgte routiniert für den korrekten und reibungslosen Ablauf der alles entscheidenden Wahl.

Die Versammlung nahm den Wahlvorschlag spürbar erleichtert und schließlich auch einstimmig auf. Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Michael Bouillon, bisher Stellvertreter und Schriftführer, gewählt. Seine neue Stellvertreterin heißt Adelheid Friedrich. Im Amt bestätigt wurde Schatzmeisterin Ursula Berner. Neue Schriftführerin ist Manuela Lourenco. Erwin Gscheidle und Kurt Winz, beide bekannte Gesichter im Vorstand, standen wieder als Beisitzer zur Verfügung. Die langjährigen Fachberater Anton Anger und Mathias Beer komplettieren die Führungsmannschaft. Die wichtige Funktion der Kassenprüferinnen übernehmen wieder Barbara Weiß und Gabi Justen.

Ehrenmitgliedschaft für den ehemaligen Vorsitzenden

Erste Amtshandlung des frischgebackenen Vorsitzenden Michael Bouillon war die Ehrung seines Vorgängers. Walter Hohenschläger hat vor fast genau 30 Jahren den Vorsitz des Vereines übernommen und ihn stets vorbildlich, auch bei schwieriger demographischer Entwicklung, geleitet. Für seine jahrelange unermüdliche Arbeit verlieh ihm die Versammlung einstimmig und begleitet von langanhaltendem Applaus die Ehrenmitgliedschaft. Bürgermeister Erwin Heller und der Bezirksverbandsvorsitzende Robert Fritsch schlossen sich mit Worten des Dankes und der Anerkennung an.

Verwandte Artikel