Weniger Fahrspuren wegen A81-Sanierung bei Gärtringen

  • img
    Foto: Bischof/Archiv

Artikel vom 12. Mai 2017 - 19:36

GÄRTRINGEN (red). Autofahrer müssen mit Fahrbahneinengung auf der A 81 im Bereich der Anschlussstelle Gärtringen in Fahrtrichtung Singen von Dienstag, 16. Mai bis Freitag, 19. Mai, aufgrund von Sanierungsarbeiten rechnen.

Die A 81 wird zwischen den Anschlussstellen Hildrizhausen und Gärtringen, konkret im Bereich der Anschlussstelle Gärtringen saniert. Dabei geht es um eine Sanierung des Fahrbahnunterbaus. Aufgrund eines notwendigen Ausgleichs von Unebenheiten des Fahrbahnunterbaus ist es erforderlich, die im Bereich der Anschlussstelle Gärtringen in Fahrtrichtung Singen um eine Fahrspur zu reduzieren. Gleichzeitig besteht im Bereich der Einengung eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 60 Stundenkilometer. Die Spurreduzierung von drei auf zwei Fahrspuren wird von Dienstag 16. Mai, 6 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 19. Mai, 22 Uhr andauern. Die Anschlussstelle Gärtringen bleibt benutzbar. Die Fahrtrichtung Stuttgart auf der A 81 ist nicht betroffen.

Es kommt auf einer Länge von rund 300 Meter zu einer Beeinträchtigung des Verkehrsflusses. Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter http://www.baustellen-bw.de entnommen werden.

Verwandte Artikel