Wer mit dem Obstbaum tanzt . . .

Ideenreiche Aktionen bei den Herrenberger Streuobst-Erlebniswochen von 10. September bis 3. Oktober

  • img
    Die Herrenberger Altstadt wird am 10. September zum großen Früchteladen Foto: Archiv

Artikel vom 27. August 2016 - 10:00

HERRENBERG (red). Das Bürgerprojekt Streuobsterlebnis Herrenberg hatte aufgeraufen, sich mit Aktionen an den Streuobsterlebniswochen, die im September stattfinden, einzubringen. "Wir haben ein unglaublich spannendes und umfangreiches Programm zusammenstellen können und haben nicht nur viele, sondern auch sehr kreative Anmeldungen", sagt Thomas Wappler vom Organisationsteam der Streuobsterlebniswochen.

Der Fotoclub Herrenberg, der zu einem Fotowettbewerb mit Motiven rund um das Thema Streuobst aufruft, gehörte zu den ersten Mitmachern des Projektes. Auf die Teilnehmer des Fotowettbewerbs warten nicht nur attraktive Preise, die besten Bilder werden auch in der Galerie im Kulturzentrum ausgestellt. Die Herrenberger Gastronomen zeigten sich ebenso als Partner der ersten Stunde, sie bieten allerlei kulinarische Köstlichkeiten rund ums Streuobst an.

Erntefest in der Altstadt als Auftakt

Das Herrenberger Erntefest, das vom Gewerbeverein organisiert wird, bildet am 10. September den Auftakt für die Streuobsterlebniswochen. Oberbürgermeister Thomas Sprißler ist Schirmherr der Streuobsterlebniswochen und wird am Vormittag das Erntefest und die Erlebniswochen eröffnen. An diesem Tag präsentieren sich viele der regionalen Streuobstproduzenten mit ihren Produkten.

Aber auch viele Einzelhändler beteiligen sich an den Streuobsterlebniswochen und zeigen, wie sie die Streuobstwiesen durch ihr Sortiment unterstützen. Viele Angebote im kulturellen Bereich, ebenso wie kreative Angebote im Bereich Bewegung und Genuss liefern die Volkshochschulen Herrenberg, Kayh und Gültstein. Streuobstproduzenten laden zudem Interessierte zur Verköstigung ein oder zum Zuschauen beim Obstpressen oder Brennen. Aber auch einige Vereine und Privatleute bieten überraschende Angebote rund ums Erleben und Genießen.

Ab sofort ist das Programmheft mit allen bisher angemeldeten Aktionen bei der Bürgerinfo, der Stadtbibliothek, der VHS und an vielen weiteren Orten erhältlich. Auch auf der Homepage des Bürgerprojekts ist das Programm zu finden. Meldungen von Aktionen sind weiterhin möglich. Sie werden in das Programm auf der Homepage aufgenommen.

Die Streuobsterlebniswochen werden vom Bürgertopf und Projektepool der Stadt Herrenberg, sowie von Plenum Heckengäu und dem Förderprogramm Gut Beraten der Allianz für Beteiligung unterstützt. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Bürgerprojektes: http://streuobsterlebnis.mitmachstadt-herrenberg.de.

Verwandte Artikel