Anzeige

900 Jahre: Feucht-fröhliches Jubiläumswochende

Hildrizhausen

  • img
    Bild 1 von 4
    Die Hausemer Irish-Dance-Gruppe „Rince Cara“: Perfekt synchron sprangen und tanzten die Mädchen durch den Regen und die Pfützen / Foto: Dechsel
  • Bild 2 von 4
    Bedrohlich schwankend ging es zu auf dem Sechs-Personen-Tandem des RV Gärtringen / Foto: Deichsel
  • Bild 3 von 4
    Die Herolde aus Bretten brachten die richtigen Farbtupfer zum großen Festumzug nach Hildrizhausen mit / Foto: Deichsel
  • Bild 4 von 4
    Bequem hatte es sich der Hildrizhausener Bürgermeister Matthias Schöck mit Gattin gemacht. Sie fuhren, mit royalem Winken, in einem elfenbeinfarbenen Oldtimer-Cabrio beim Festumzug vor / Foto: Deichsel

Artikel vom 04. Mai 2015

HILDRIZHAUSEN (red). Was für ein Festwochenende zum 900-Jahr-Jubiläum von Hildrizhausen: Nach dem Kinder- und Familientag mit Dauerregen am 1. Mai waren die Hausemer mit dem Aprilwetter am Sonntag beim Jubiläumsumzug mit über 80 Gruppen fast schon zufrieden. Und auch sonst überraschten die Umzugsbeiträge.

Immerhin blieb der Handwerkermarkt am Samstag von den Wetterkapriolen weitgehend verschont.

Eine Alternative zur verregneten Maiwanderung hatten die Hausemer zu Beginn des Festwochenendes auf die Beine gestellt, im Festzelt konnte man bei guter Stimmung dem Dauerregen entgehen. An erster Stelle sollten am Kinder- und Familientag die jüngsten Dorfbewohner auf ihre Kosten kommen - allerdings war das Wetter ein Spaßverderber.

 

Artikel zum Festwochenende (Abo-Bereich):

» Kompletter Artikel Festumzug: "Hausemer trotzen sogar dem Wettergott"

» Kompletter Artikel Handwerkermarkt: "Seifen, Schafe und Schnapsbrenner"

» Kompletter Artikel Kinder- und Familientag: "Wackelig, tubulent und kreativ"

 

E-Paper-Einzelausgaben (1,- Euro):

» Samstag, 2. Mai (Kinder- und Familientag)

» Montag, 4. Mai (Festumzug/Handwerkermarkt)

 

Fotogalerie

Festwochenende in Hildrizhausen - 02.05.2015

Fotos: Jan Henne und Sebastian Deichsel

» zu den Fotos