• 24 tödliche Stiche mit skurrilem Werkzeug

    Der Prozess um den Frauenmord in Sindelfingen vor 25 Jahren offenbart weitere Rätsel. Das Verfahren dauert bis März.

    Sindelfingen SINDELFINGEN. Mit welchem Fahrzeug ist der Mörder denn nun geflüchtet? Mit einem gelben Handwerkerauto oder einem dunklen Honda-Sportwagen? Und mit welcher Tatwaffe hat er sein Opfer auf offener Straße 24-mal niedergestochen? Beide Fragen sind auch nach 25 Jahren ungeklärt - kein Wunder, dass der Prozess im Landgericht um den Mord an einer 35-jährigen Passantin in Sindelfingen noch bis März 2021 dauern wird.Am Mittwoch, dem achten Prozesstag, hat auch der 70-jährige Angeklagte fleißig notiert, was zwei Polizeibeamte als Zeugen über die Tatnacht berichten. Denn auch die können nur das bestätigen, was der Vorsitzende Richter Norbert Winkelmann "das Dilemma mit den zwei Fahrzeugen" nennt.

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Fotogalerien