• Bürgermeisterwahl in Grafenau: Martin Thüringer bekommt Konkurrenz

    Der Grafenauer Bürgermeister strebt vierte Amtszeit an. Sein Gegenkandidat ist Robert Weinberger, der Enkel seines Vorgängers. Der Wahlkampf passt sich in Zeiten von Corona den Hygienebestimmungen an. Eine Kandidatenvorstellung fällt sogar ganz flach.

    Grafenau GRAFENAU. Die Grafenauer wählen am Sonntag, 27. September, ihren Rathauschef. Und die rund 5300 wahlberechtigten Döffinger und Dätzinger haben in der Tat eine echte Wahl. Denn nicht nur Amtsinhaber Martin Thüringer steht auf dem Wahlzettel. Er strebt nach 24 Jahren eine vierte Amtszeit an. Auch Robert Weinberger hat seinen Hut in den Ring geworfen und will Bürgermeister von Grafenau werden. Der 28-jährige Grafenauer hat wohl das Bürgermeister-Gen im Blut. Sein Großvater war Bürgermeister Ewald Bien, der altershalber von Martin Thüringer abgelöst wurde.Als Kandidat der Gemeinderatsliste von "Die Partei" stand Weinberger bereits für die Grafenauer zur Wahl. Die neue Liste war mit zwei

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Fotogalerien