Neue Fahrzeuge für den Baubetriebshof Weil der Stadt

  • img
    Die Weil der Städter Rathausspitze beim Lokaltermin im Bauhof mit neuen Fahrzeugen Foto: red

Artikel vom 03. Juni 2020 - 18:00

WEIL DER STADT (red). Der städtische Baubetriebshof von Weil der Stadt verfügt über Fahrzeuge und Geräte, die bei der täglichen Arbeit eine große Hilfe sind. Bereits 2018 und 2019 waren einige der Fahrzeuge so in die Jahre gekommen, dass Ersatzbeschaffungen als dringend notwendig eingeschätzt wurde.

Der Gemeinderat stimmte daher im Rahmen des Haushaltsplanes 2019 zu, einen Geräteträger Typ V-Meili VM 7000 als Ersatz für einen alten Unimog (Baujahr 1992) und einen VW Typ Crafter als Ersatz für ein gleiches stark reparaturbedürftiges Fahrzeug (Baujahr 2007) zu beschaffen. Hinzu kamen noch ein Fiat Professional Doblo Cargo Kombi für die Malerabteilung und ein Fiat Professional Doblo Cargo Pritschenwagen Work Up 1,6 Multijet mit Müllaufsatz für die Stadtreinigung. Alle Fahrzeuge wurden noch im alten Jahr bestellt und sind nun die letzten Monate auf dem Baubetriebshof nach und nach eingetroffen.

Vor allem der 150 PS starke Geräteträger V-Meili bietet laut Pressemitteilung der Stadt vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Durch verschiedene Anbaugeräte wie Schneeschieber, Streuaufsatz und mehreren Wechselcontainern ist das Fahrzeug extrem flexibel und durch seine kompakte Größe auch in den engen Straßen der Altstadt perfekt geeignet. Einen weiteren Vorteil bieten die Anbaugeräte, die auch mit einem weiteren Fahrzeug des städtischen Baubetriebshofes kompatibel sind.

Die ersten Einsätze der letzten Monate haben laut Bürgermeister Thilo Schreiber gezeigt, dass die Auswahl der Fahrzeuge einsatzgerecht getroffen wurde.

"Mit einer Gesamtinvestition von rund 375 000 Euro für die Fahrzeuge, diversen Anbaugeräte und Wechselcontainern konnte nicht nur eine technische und wirtschaftlichere Verbesserung erreicht werden, sondern auch eine Verbesserung der CO2-Emissionen gegenüber den alten Fahrzeugen", so Bürgermeister Thilo Schreiber im Beisein des Ersten Beigeordneten Jürgen Katz, der jeweiligen Fahrzeugführer und des Baubetriebshofsleiters Ralf Wöschler.

Verwandte Artikel