Einblicke in den Bau von Fahrzeugen mit Stern

Mercedes-Benz-Kundencenter bietet bis Juli wieder Themenführungen am Daimler-Standort Sindelfingen an

Artikel vom 12. Februar 2020 - 15:06

SINDELFINGEN (red). Bis Juli bietet das Kundencenter des Mercedes-Benz-Werks Sindelfingen neben den täglichen Werkbesichtigungen an ausgewählten Terminen wieder Einblicke in neue Fachbereiche, Entwicklungen und in die Produktion.

Am Dienstag, 18. Februar, erhalten Interessierte im Rahmen des Vortrags "Industrie 4.0" einen Einblick in die Digitalisierung von Konstruktion und Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service. Baustellenrundfahrt Zukunftsbild" heißt es am Dienstag, 17. März. Bei einer Busrundfahrt werden die Baustellen auf dem Daimler-Gelände besichtigt und es werden Fragen zum Zukunftsbild beantwortet.

Am Mittwoch, 25. März, ermöglicht das Kundencenter einen Blick in die Ausbildungswerkstatt und in die Digitalisierung und das moderne Lernen von heute und morgen. Am Dienstag, 31. März, folgt ein Einblick in die Logistik. Dort werden Programmplanung und Produktionssteuerung sowie das Anlauf- und Änderungsmanagement der Baureihen gesteuert. Fahrzeuge werden termingerecht eingeplant und die Teileversorgung in allen Produktionsbereichen organisiert.

Am Dienstag, 7. April, schärft eine Sonderführung durch Rohbau und Presswerk den Blick für technische, organisatorische und persönliche Maßnahmen zur Arbeitssicherheit. In der "Sicher Werkstatt" kann die persönliche Risikobereitschaft getestet und es kann gelernt werden, wie man sich vor Gefährdungen schützt. Am Dienstag, 21. April, werden die Abläufe in der Lackierung gezeigt. Am Dienstag, 5. Mai, folgt die Besichtigung des Heizkraftwerks inklusive eines Aufstieges über 237 Stufen bis zum Kesseldach, der mit einem Blick über das Werk belohnt wird. Am Dienstag, 9. Juni, befasst sich die Führung mit dem Umweltschutzmanagement-System, mit den werkseigenen Überwachungseinrichtungen, der Abluftreinigungsanlagen der Lackierung und Maßnahmen des Werks zum Natur- und Umweltschutz. Die Werkfeuerwehr besteht seit 1916. Sieben Tage die Woche, rund um die Uhr stehen über 80 hauptberufliche Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau bereit. Die Teilnehmer der Führung am Dienstag, 16. Juni, erfahren Details und Geschichten rund um die Aufgaben der Werkfeuerwehr und können einen Blick hinter die Kulissen und auf die Einsatzfahrzeuge werfen.

Am Dienstag, 14. Juli, findet eine Sonderführung im Werkteil Böblingen-Hulb statt: In der Motorenendmontage werden vorgefertigte Aggregate aus anderen Werken angeliefert und entsprechend der Kundenbestellung fertiggestellt. Jeder Motor durchläuft verschiedene Stationen inklusive der "kleinen Hochzeit", bei der Motor und Getriebe verbunden werden. Nach der "kleinen Hochzeit" geht es zur "großen Hochzeit" ans Montageband der E-Klasse.

Alle Themenführungen finden jeweils von 14 bis circa 16 Uhr statt. Die Anmeldung (maximal fünf Teilnehmer pro Anmeldung) kann nur per E-Mail themenfuehrungen @daimler.com (Stichwort "Themenführung" plus Angabe des gewünschten Termins und Themas) erfolgen. Das Mindestalter für eine Teilnahme ist 16 Jahre. Die Kosten pro Person betragen 15 Euro (zehn Euro beim Vortrag "Industrie 4.0") und werden vor Ort bezahlt. Die Führungen beginnen und enden im Mercedes-Benz Kundencenter Sindelfingen, Käsbrünnlestraße in Sindelfingen.

Verwandte Artikel