Finissage der "Lebensfäden"

Ausstellung "150 JahreWebschule Sindelfingen"

  • img
    Webereimeisterin Ursula Ebel Foto: sd

Artikel vom 05. Dezember 2019 - 15:36

SINDELFINGEN (red). Die Ausstellung "Lebensfäden: 150 Jahre Webschule Sindelfingen" im Webereimuseum endet mit einer Finissage am Sonntag, 8. Dezember. Illja Widmann, die Leiterin der städtischen Museen, führt um 15 Uhr ein letztes Mal durch die Ausstellung. Um 16 Uhr gibt es eine Vorführung des Jacquardwebstuhls mit Webereimeisterin Ursula Ebel.

Viele Tausend Menschen sind in der Webschule ein- und ausgegangen. Die Ausstellung "Lebensfäden: 150 Jahre Webschule Sindelfingen" spürt einigen Lebenswegen nach und richtet den Blick dabei in die Historie ebenso wie in die Gegenwart. "Eintragungen in Gästebüchern aus mehreren Jahrzehnten zeigen die weltweiten Kontakte der Schule und eine enge Verwurzelung ehemaliger Schüler mit dieser Institution", heißt es in einer Pressemitteilung. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Webereimuseum befindet sich am Corbeil-Essonnes-Platz 4.

Verwandte Artikel