Sindelfingen: Berufsinfotag am Gymnasium Unterrieden

  • img
    Bild 1 von 2
  • Bild 2 von 2
    Die Polizei war einer der Partner, bei denen sich die Schülerinnen und Schüler des GUS beim Berufsinformationstag Anregungen für das Leben nach der Schule holen konnten Foto: red

Artikel vom 18. November 2019 - 19:30

SINDELFINGEN (red). Es gibt ein Leben nach der Schule. Darauf soll die Schule vorbereiten. Im neuen Bildungsplan 2016 drückt sich das durch die Leitperspektive "Berufliche Orientierung" (BO) aus. Am Gymnasium Unterrieden Sindelfingen (GUS) zeigt sich das in zahlreichen Veranstaltungen zur Berufs- und Studienorientierung. Dazu gehört auch der Berufsinformationstag, der kürzlich zum sechsten Mal stattgefunden hat.

Jedes Jahr ist am Buß- und Bettag der landesweite Studieninformationstag, bei dem die Kursstufenschüler aller Gymnasien an die Hochschulen gehen und sich über ihre Möglichkeiten nach dem Abitur informieren. Als Vorbereitung auf die Wahl des Berufsweges nach dem Abitur diente am GUS der Berufsinformationstag für die 65 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1.

Zahlreiche Unternehmen und Einrichtungen informierten über Möglichkeiten in der Arbeits- und Berufswelt. Jeder Schüler bekam einen Impulsvortrag zum Bewerbungsverfahren geboten und konnte weitere Vorträge auswählen. Die Mensa hatte sich in eine Messehalle verwandelt, an der die Partner für sich warben. Benjamin Künstle, verantwortlicher Lehrer für die Berufsorientierung am GUS, zeigte sich zufrieden: "Wir sind froh, den Schülern bei uns vor Ort einen ersten Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten nach dem Abitur geben zu können."

Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen der direkten Nach-Abi-Zeit. Die Ausbildungsbotschafter der Industrie- und Handelskammer (IHK) sowie die Studienbotschafter des Wissenschaftsministeriums gaben Informationen und Erlebnisse aus erster Hand an die Schülerinnen und Schüler des GUS weiter. "Ob Studium oder Ausbildung - die Chancen sind in beiden Fällen groß", heißt es in einer Pressemitteilung der Schule. "Wichtig ist, sich frühzeitig mit der Frage nach dem eigenen Werdegang zu beschäftigten."

Verwandte Artikel