• Sindelfingen zieht bei der Schulsozialarbeit gleich

    Aufstockung am GSG um 25 Prozent wird aus der eigenen Kasse gezahlt, weil Böblingen nicht mehr als ein halbe Stelle mitfinanziert

    Sindelfingen Die Stadt Sindelfingen will unbedingt, dass die Schulsozialarbeit am Goldberg-Gymnasium (GGS) von 50 auf 75 Prozent aufgestockt wird. Sie ist bereit, die zusätzlichen Kosten allein zu übernehmen, obwohl die Nachbarstadt Böblingen, mit der sie das GGS gemeinsam trägt, eigentlich auch mitzahlen müsste.SINDELFINGEN. 1992 richtete die Stadt Sindelfingen an der Klostergarten-Hauptschule die erste Stelle für Schulsozialarbeit ein. Seitdem wurde der Dienst Zug um Zug auf alle Schulen ausgebaut. Heute haben die drei Gemeinschaftsschulen auf dem Goldberg, im Eichholz und in Maichingen jeweils eine volle, die Martinsschule, die drei Realschulen auf dem Goldberg, im Hinterweil

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Fotogalerien
Facebook