Die Viehweide feiert Sommerfest auf dem Hans-Thoma-Platz

Artikel vom 02. August 2019 - 18:30

SINDELFINGEN (red). Nach dem letztjährigen Sommerfest, das völlig verregnet war, konnten dieses Jahr die Bürger und Bürgerinnen aus der Viehweide und dem Stadtteil Königsknoll ein schönes Fest bei strahlendem Sonnenschein feiern. Kein Platz blieb dabei leer. Trotz Baumaßnahmen auf dem Hans-Thoma-Platz am zukünftigen Stadtteiltreff Viehweide gelang es den Verantwortlichen, für einen reibungslosen Ablauf des Festes zu sorgen.

Verköstigt wurden die zahlreichen Gäste durch die Bürger und Bürgerinnen und durch den ökumenischen Ausschuss mit Gerichten aus internationalen Küchen. Für Kaffee und Kuchen sorgten die Eltern der Kita Käthe Kollwitz unter der Leitung von Edith Cholewa. Der Reitverein Sindelfingen bot zum Ponyreiten und einer Stallbesichtigung selbstgemachte Waffeln an.

Das Spielmobil, eine Einrichtung des Stadtjugendringes Sindelfingen, bereicherte das Fest mit einem umfangreichen Spielangebot unter Leitung von Petra Faltinat. Zudem wurden die Kinder gut versorgt mit Popcorn. Dazu wurden vorab Gutscheine an Schule und Kitas verteilt.

Bereichert wurde das Fest durch Tanzaufführungen der Gymnastik-Girls - Mädchen aus dem Stadtteil, die unter Leitung von Serenay Yalcin und Zoe Scherer ihr Können präsentierten. Darüber hinaus wurde Kinderschminken unter Anleitung von Asma Al-Shaboty durchgeführt, dessen Erlös ins Projekt Zahra-Magazin - eine Zeitschrift von Mädchen für Mädchen- floss.

Gülnur Sönmez und Gökce Er repräsentierten an ihrem Stand die muslimische Community, um Fragen von Nichtmuslimen zu beantworten, Brücken zu bauen und Vorurteile aus dem Weg zu räumen. Als Symbol der Liebe und Freundschaft wurden Rosen verteilt. In Ihrer Ansprache bedankte sich Beate Faust, Mitarbeiterin der Quartiersarbeit und dabei verantwortlich für den Stadtteil Viehweide, bei allen, die mitgewirkt haben. Bei OB Vöhringer, der verhindert war, dem Gemeinderat, den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung, die gemeinsam dafür Sorge trugen, dass der Bau und die Sanierung des zukünftigen Stadtteiltreffs Viehweide nun endlich beginnen konnte und planmäßig durchgeführt werden kann.

Mit christlichem Impuls Nationen zusammenführen

Besonders bedankte sie sich bei den zahlreichen Ehrenamtlichen, etwa 60 Personen, bei Pfarrer Manuel Hörger, dem es immer wieder gelingt, in seinem christlichen Impuls Nationen zusammenzuführen und für das Miteinander zu werben. Zu guter Letzt ging ihr Dank an Maria Kühnert, der Mesnerin der Auferstehungskirche, die durch die Öffnung der Kirche eine besondere Unterstützung während des Festes auf Grund der Baustelle gewährte.

Das Sommerfest gehört zu einer Reihe von Sommerangeboten, die 2019 unter dem Schlagwort Miteinander durchgeführt wurden. Dazu gehören das Fußballturnier, das Zelten für Kinder und Jugendliche, das Café auf der grünen Weide und das Familienpicknick zwischen den Hochhäusern. Auch die Aufführung des Tanztheaters zum Thema Stadt(t)räume am 13. Juli, die im Rahmen der Biennale durchgeführt wurde ist zu erwähnen. Zudem fand dieses Jahr zum ersten Mal ein Generationentalk in der Viehweide statt, der zu einem besseren Miteinander beitragen soll.

Verwandte Artikel