"Was heißt schon alt?"

Ausstellung wird am Mittwochim Rathaus eröffnet

Artikel vom 29. Juli 2019 - 18:12

SINDELFINGEN (red). Die Wanderausstellung "Was heißt schon alt?" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird am Mittwoch, 31. Juli, um 17 Uhr durch OB Bernd Vöhringer eröffnet. Zu diesem Anlass findet auch die Preisübergabe der Bürgerbefragung 55plus statt.

Die Ausstellung "Was heißt schon alt?" behandelt die vielfältigen Lebensweisen der heutigen älteren Generation und zeigt eine Vielzahl gelungener Beiträge des gleichnamigen Video- und Fotowettbewerbs - begleitet durch Aussagen aus dem sechsten Altenbericht und der Alterssurvey.

Viele ältere Menschen stecken voller Tatendrang, Gesundheit und Vitalität, bringen sich auf vielfältige Art und Weise in die Gesellschaft ein und bereichern mit ihrer großen Lebenserfahrung. Oft verbindet man aber mit dem Wort "Alter" klischeehaft die Vorstellung von Gebrechlichkeit, Einsamkeit und Krankheit. Die Wanderausstellung hat das Ziel, dem Betrachtenden ein differenziertes Bild vom Alter in unserer heutigen Gesellschaft zu vermitteln. Diese Betrachtungsweise soll nicht nur das Miteinander der Generationen in einer im Durchschnitt älter werdenden Gesellschaft beeinflussen, sondern auch die Erwartungen an den eigenen Alterungsprozess verändern.

Im Rahmen der Wanderausstellung wird die Sindelfinger Mental- und Kommunikationstrainerin Susanne Auer am 8. August um 18 Uhr im Mittleren Sitzungssaal des Rathauses einen Vortrag zum Thema "Mentales Anti Aging" halten. In diesem Vortrag möchte die Referentin aufzeigen, dass der menschliche Alterungsprozess schneller voranschreitet, wenn man sich alt denkt und "fühlt". Sie berichtet von vielen Persönlichkeiten, die im Alter Beeindruckendes bewirkt haben und gibt einfache und leicht umzusetzende Tipps und "Werkzeuge" an die Hand.

Besucherinnen und Besucher des Sindelfinger Rathauses können die Wanderausstellung "Was heißt schon alt?" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 1. bis 16. August in der Empfangshalle des Rathauses zu den allgemeinen Öffnungszeiten besichtigen.

Verwandte Artikel