Mobile Treppe auch im Freibad

Auf Initiative der Rats-SPD

Artikel vom 24. Juli 2019 - 19:42

SINDELFINGEN (red). Während der Rekordtemperaturen der letzten Wochen pilgerten zahlreiche Schwimmgäste ins Sindelfinger Freibad. Damit auch jeder Besucher Abkühlung suchen kann, wurde in dieser Saison eine mobile Treppenanlage im Schwimmerbecken installiert, die älteren und in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkten Besuchern den Ein- und Ausstieg ins Becken erleichtern soll. Die Anschaffung und Installation geht auf einen Antrag der SPD-Fraktion im Gemeinderat zurück.

"2015 haben wir beantragt, dass im Hallenbad eine mobile Treppe installiert wird, um Menschen jeden Alters das Schwimmen im 50-Meter-Becken zu ermöglichen. Diese stieß auf viel positive Resonanz bei den Schwimmgästen", erklärt Stadtrat Axel Finkelnburg. Das hat die Sozialdemokraten dazu animiert, so eine Treppe auch fürs Freibadbecken zu beantragen. "Für uns ist Barrierefreiheit ein wichtiger Baustein, damit jede und jeder am städtischen Zusammenleben teilnehmen kann", sagt Axel Finkelnburg.

Der Wettkampfsport wird durch die neue Treppe nicht eingeschränkt. Sie kann für Schwimmwettbewerbe ohne Probleme aus dem Becken entfernt und nach dem Wettbewerb wieder eingesetzt werden.

Verwandte Artikel