Über Mechthild von der Pfalz

Stiftung Martinskirche lädt zu Vortrag ein

Artikel vom 24. Juni 2019 - 14:24

SINDELFINGEN (red). Am Samstag, 29. Juni, feiert die Stiftung Martinskirche Sindelfingen den 600. Geburtstag von Mechthild von der Pfalz, Kurfürstentochter aus Heidelberg, Gräfin von Württemberg, Erzherzogin von Österreich, Mutter des ersten württembergischen Herzogs Eberhard im Bart und "Mutter der Universitäten". Der Historiker Rudolf Bütterlin zeichnet an diesem Tag bei einem Vortrag um 15 Uhr in der Martinskirche den Lebensweg von Mechthild nach. Der Eintritt ist frei.

Sie ist im Umkreis der Universität Heidelberg aufgewachsen, war an der Gründung der Universität Freiburg im Breisgau beteiligt und hat mit den geistigen und materiellen Mitteln des Sindelfinger Chorherrenstifts die Fundamente für die Universität Tübingen gelegt.

Dr. Dr. Rudolf Bütterlin hat nach dem Studium der Geschichte, Historischen Hilfswissenschaften und Empirischen Kulturwissenschaften bei Hans-Martin Decker-Hauff in Tübingen promoviert. Er wird den bewegten Werdegang der Jubilarin und ihre Verdienste um die südwestdeutsche Kulturlandschaft lebendig werden lassen. Der Vortrag wird musikalisch umrahmt von einem Streichquartett mit Beate Ochs und Theresa Hanke (Violinen), Erich Scheungraber (Viola) und Gabi Scheungraber (Cello).

Verwandte Artikel