Goldberg-Cup: Hofmeister darf verkaufen

Verkaufsoffener Sonntag auf dem Goldberg am 13. Oktober

Artikel vom 05. Juni 2019 - 16:06

SINDELFINGEN (wrh). Die Stadt hat für den 13. Oktober von 13 bis 18 Uhr einen verkaufs-offenen Sonntag auf dem und rund um den Goldberg genehmigt. Anlass sind der Goldberg-Cup und der Familienflohmarkt, die an diesem Tag stattfinden. Über den Beschluss wird sich vor allem Hofmeister freuen, dessen Möbelhaus öffnen wird.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hält zwar grundsätzlich nichts davon, dass Läden sonntags öffnen. Sie habe aber zugesichert, dass sie keine rechtlichen Schritte gegen das Vorhaben am 13. Oktober anstrengen werde, informierte Ordnungsamtsleiter Lutz Lemke den Gemeinderat. Verdi gehe davon aus, dass der Verkaufssonntag am 13. Oktober der Rechtsprechung des Ver-waltungsgerichtshof (VGH) entspricht. Der pocht darauf, dass nicht in erster Linie die Läden die Menschen anziehen, sondern das Fest, aus dessen Anlass sie öffnen dürfen.

Beim Goldberg-Cup scheint das gewährleistet. Das Seifenkistenrennen, das zum 13. Mal ausgetragen wird, zieht Besucher aus ganz Baden-Württemberg an. Zuletzt sollen es bis zu 6000 gewesen sein. Hinzu kommen 8000 Besucher des Familienflohmarkts zugunsten des Kindergarten-Gesamtfördervereins kids@kita, der auf dem Hofmeister-Parkplatz stattfindet. Demgegenüber werden bei Hofmeister und den wenigen anderen Geschäften rund um den Goldberg höchstens 5000 Kunden erwartet. Verkaufs-offene Sonntage in der Innenstadt hatte der VGH auf Betreiben von Verdi schon unterbunden, weil dort die offenen Läden viel publikumsträchtiger waren als die Feste, die sich um sie herumrankten.

Mit seinem Beschluss kommt der Gemeinderat einem Antrag des Bürgervereins Goldberg nach, der den Goldberg-Cup gemeinsam mit dem Stadtjugendring und mit Unterstützung des Seifenkistenverbands Baden-Württemberg organisiert.

Verwandte Artikel