Unermüdlicher Einsatz für die Sindelfinger Gewässer

Angelsportverein zieht auf Jahreshauptversammlung Bilanz - Zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

  • img
    Bild 1 von 2
  • Bild 2 von 2
    Ehrungen beim ASV Sindelfingen (von links): Vorsitzender Roland Narr, Thomas Feuersänger, Fred Müller, Ulrich Dieterle, Helmut Bauer, Ulrich Barth, Norbert Namyslo, Roland Reichel und Vize Franz Stiebler Foto: red

Artikel vom 12. April 2019 - 18:24

SINDELFINGEN (red). Roland Narr, Vorsitzender des Angelsportvereins Sindelfingen (ASV), hob bei der Jahreshauptversammlung hervor, dass die Partnerschaft des Vereins zum französischen Verein A.A.P.P.M.A. Schiltigheim seit mehr als 30 Jahren bestehe. Weitere Themen waren das Rückhaltebecken Diebskarren, das der Verein 2018 wegen der Sanierung abfischte, und die Sanierung der Scheune am Vereinsheim.

Gewässerwart Markus Hollenweger informierte die Mitglieder über den Stand der Sindelfinger Gewässer und über den Stand der Sanierung des Diebskarrensees. Jugendwart Jürgen Sautter berichtete über die Veranstaltungen und Aktivitäten der Jugendgruppe, die Patenschaft am Goldbach, die Gewässerputzete und die Verbandsaktivitäten. Im Rahmen des Fischereitages des Landesfischereiverbandes wurde der Jugendgruppe des ASV der Anerkennungspreis für ausgezeichnete Jugendarbeit verliehen.

Laut Arbeitsdienstleiter Thomas Richter leisteten die ASV-Mitglieder 2018 7784 Stunden ehrenamtliche Arbeit im Verein, bei Gewässerputzeten und anderen Natur- und Umweltprojekten. Davon entfallen 350 Stunden auf die Jugendgruppe. Vergnü-gungswart Stefan Markovic berichtete über die verschiedenen Vereinsveranstaltungen, bei denen vor allem das traditionelle Fischerfest hervorstach. Allein bei dieser Veranstaltung waren über 100 Mitglieder im Einsatz für das Wohl der Gäste.

Die Umweltschutzbeauftragte Anette Bradler lobte die Mitglieder des Seedienstes für deren unermüdlichen Kampf gegen Müll und Unrat an den Sindelfinger Gewässern und sie bedankte sich beim Amt für Grün und Umwelt der Stadt für die unbürokratische Hilfe bei den Projekten. Wiedergewählt wurden der Vorsitzende Roland Narr, Jugendleiter Jürgen Sautter, Vergnügungs-wart Gerhard Hollenweger, Arbeitsdienstleiter Thomas Richter, Pressewart Ralf Schick, die Beisitzer Paul Narr, Horst Rathgeber und Jochen Majer sowie Kassenprüfer Jürgen Stauch. Neu gewählt wurde als Kassierer Steffen Bunk, als Arbeitsdienstleiter Oliver Slavik, als Wasserwart Ralph Stiebler sowie Kevin Schmidt und Jürgen Schairer als Beisitzer.

Geehrt für 15-jährige Mitgliedschaft wurden Helmut Bissinger, Josef Klaiber, Frank Kraft, Amedo Roma und Oliver Zank. Seit 25 Jahren dabei sind Ulrich Barth, Helmut Bauer, Ulrich Dieterle, Rainer Heringhaus, Fred Müller, Norbert Namsylo, Tobias Prislan, Roland Reichel, Steffen Rothfuss, Florian Schmidt und Walter Tomas. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Thomas Feuersänger ausgezeichnet. Und Johann Ehrsam ist schon seit eine halben Jahrhundert dabei.

Verwandte Artikel