Fahrradbörse mit Beratung und Information

Zwölfte Auflage am Samstag auf dem Rathausvorplatz

Artikel vom 11. April 2019 - 16:54

SINDELFINGEN (red). Die zwölfte Sindelfinger Fahrradbörse findet am Samstag, 13. April, von 10 bis 12 Uhr auf dem Rathausvorplatz statt. Das Fundamt der Stadt verkauft zirka 30 Fundräder. Die Fahrradbörse kann auch von Privatpersonen zum Verkauf des eigenen Fahrrads genutzt werden. Für diesen Flohmarkt wird ein gesonderter Bereich ausgewiesen. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer sein Fahrrad nicht verkaufen, sondern verschenken möchte, kann es dem Verein Technik & Solidarität als Spende für Afrika überlassen. Der Verein unterstützt derzeit eine Kinderhilfsorganisation in Ghana. Er unterhält dort Ausbildungswerkstätten, die die Räder wieder fahrbereit machen und Schüler zu Fahrradmechanikern ausgebildet. Die Räder werden in erster Linie Schulkindern zur Verfügung gestellt.

Bei der Fahrradbörse ist auch der ADFC mit einem Informations- und Beratungsstand dabei. Beamte des Polizeireviers Sindelfingen informieren über Themen wie Verkehrssicherheit und Diebstahlschutz. Parallel zur Fahrradbörse bietet die Initiative RadKULTUR in der Zeit von 8 bis 14 Uhr auf dem oberen Teil des Marktplatzes einen kostenlosen Rad-Check an. Alle können ihr Fahrrad von Mechanikern auf Verkehrssicherheit überprüfen lassen. Kleine Mängel werden direkt vor Ort behoben. Bei größeren Fahrradmängeln bekommt der Radfahrer eine Checkliste, mit der zur Radwerkstatt seiner Wahl gegangen werden kann. Außerdem gibt es eine Ergonomie-Beratung und Informationen rund ums Radfahren.

Verwandte Artikel