D'Rankbachl treten fürs Olgäle auf

Renninger Theatertruppe spielt mit Benefizvorstellung 7794 Euro ein für den guten Zweck

  • img
    Die Theatertruppe überreichte den Spendenscheck an Prof. Dr. Bielak vom "Olgäle" F: red

Artikel vom 22. März 2019 - 17:42

Von Matthias Haug

RENNINGEN. Die Theatergruppe D'Rank-Bachl des Musikvereins Renningen hat mit ihrem Stück "Drei Weiber ond oi Gockel" nicht nur eine ausverkaufte Leonberger Stadthalle verzaubert, sondern viele Kinder im Olgäle glücklich gemacht. Am Ende kamen insgesamt 7794 Euro für die gute Sache zusammen.

Der Ärztliche Direktor der Kinderonkologie, Professor Dr. Stefan Bielak, nahm den Spendenscheck aus den Händen von Aktionssprecher Joachim Degl freudestrahlend entgegen. "Ich möchte mich bei der ganzen Theatergruppe herzlich bedanken. Dieses Mal konnte ich das Theaterstück leider nicht sehen, habe aber gehört, dass es sehr unterhaltsam war", lobte Bielak. "Doch darüber hinaus finde ich einfach toll, was Sie für die Kinder machen", wandte er sich den Schauspielern zu. "Das war für uns alle ein super Event", pflichtete Theaterchef Michael Kriegler bei. Wir hatten beim letzten Benefiz-Theater schon eine stattliche Summe, jetzt sind es nochmal über 1000 Euro mehr. Zudem haben wir 100 Karten mehr verkauft als vor zwei Jahren und waren mit 500 Besuchern ausverkauft", freute sich Degl. Die Benefizaufführung war für die Theatertruppe der Abschluss einer mit zehn Auftritten in sechs Wochen. Schon in Renningen Anfang Januar war viermal die Hütte voll.

Bielak will den Spendenscheck auf der Spendenwand im Olgäle platzieren. "Wir hatten und haben auch Kinder aus Renningen in Behandlung", weiß Bielak. Die Krebserkrankung eines Kindes sei für die Familien zunächst ein Schock. Und auch wenn es in vielen Fällen gut ausgehe und die Heilungschancen besser würden, weiß Bielak: "Der Weg ist hart."

Die Spenden, die im Rahmen der Aktion "Ein Herz fürs Olgäle" gesammelt werden, finanzieren die Leistungen, die nicht von den Krankenkassen übernommen werden. Dazu gehört die psychologische Betreuung der Familien und Patienten. Wer selbst einen kleinen Beitrag für "Ein Herz fürs Olgäle" leisten möchte, kann auf das Konto der Aktion überweisen. Joachim Degl versichert: "Jeder Cent kommt eins zu eins an. Entstehende Aufwendungen werden von den Aktiven der Aktion privat getragen."

Das Spendenkonto der Aktion "Ein Herz fürs Olgäle": Kreissparkasse Böblingen; IBAN: DE35 6035 0130 0004 1812 86, BIC: BBKRDE6BXXX.

Verwandte Artikel