Werbeaktion für die Direktvermarktung

Kuh Elsa weist auf den Weil der Städter Bauernmarkt hin, der am Samstag zum 14. Mal im Spitalhof stattfindet

Artikel vom 13. September 2018 - 16:12

WEIL DER STADT (red). Auch in diesem Jahr begrüßt Kuh Elsa als Botschafterin des Bauernmarktes wieder die Gäste am Ortseingang in Weil der Stadt zum Bauernmarkt. Er findet am Samstag, 15. September, von 9 bis 16.30 Uhr zum 14. Mal im Spitalhof statt.

Um gebührend auf dieses Ereignis aufmerksam zu machen, hat Elsa-Erschaffer Thomas Haug die Werbekuh wieder am Kreisverkehr am Kreisverkehr in Richtung aufgestellt. Zur Einweihung erschienen Bürgermeister Thilo Schreiber, einige Landwirten und Vertreter des Ordnungsamts der Stadt, das den Markt organisiert. "Kuh Elsa soll den Bauernmarkt ankündigen, der", so Bürgermeister Schreiber, "die Landwirte nicht nur für den einen Tag unterstützt, sondern ihnen eine Plattform bietet, sich zu präsentieren und auf sich und ihre Hofläden aufmerksam zu machen." "Der Bauernmarkt dient zur Werbung der Landwirte und deren Hofläden. Diese wollen die Direktvermarktung anpreisen und fördern", bekräftigte ein beteiligter Landwirt.

Besucher dürfen sich auf allerlei Köstlichkeiten freuen. Darunter zu finden sind heimische Wurst- und Fleischspezialitäten, Marmeladen, Käse, Gemüse, Obstessig, Senf, Honig, selbst gestrickte Socken, Dekoartikel direkt von Erzeugern aus Weil der Stadt und der näheren Umgebung. In der besonderen Atmosphäre des Spitals kann bei Kartoffelkuchen, Schmalzbrot und anderen Köstlichkeiten der neue Most und Apfelsaft probiert werden. Die Landfrauen aus Merklingen-Hausen servieren Kaffee und Kuchen.

Zur musikalischen Untermalung gibt es Akkordeonmusik. Für die kleinen Gäste wird ein Streichelzoo aufgebaut und von 10 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 15.30 Uhr kann auf Ponys geritten werden.

Die echte Kuh Elsa steht im Übrigen bei Familie Haug im Stall und hat bei Gründung des Bauernmarktes beim namensgebenden Wettbewerb gewonnen.

Verwandte Artikel