Anzeige

Chill-out beim Strandsommer

Weil der Städter Firmen spenden Erlös von Bewirtung dem Jugendhaus Kloster

  • img
    Wie am richtigen "Beach": der Weiler Strandsommer Fotos: red

Artikel vom 29. August 2018 - 17:24

WEIL DER STADT (red). Fünf Firmen aus Weil der Stadt haben beim "Weiler Strandsommer" am Marktplatz ein After-Work-Chill-out für jedermann organisiert. Den Marktplatz vor dem 1669 erbauten Rathaus, den das Keplerdenkmal und zwei historische Brunnen zieren, hat die Stadt in diesem Sommer in einen großen Strand verwandelt.

Während die Gäste gemütlich in Liegestühlen am "Beach" chillten, schenkten Dorothe Stäbler, Sonia Widmaier, Dominik Heinkele, Ute Wolfangel und Peter Krause mit ihren Mitarbeitern unter den Rathausarkaden Cocktails und kühle Getränke aus, verwöhnten mit Le-ckerem vom Grill und hatten dabei jede Menge Spaß. Der Gewinn des Abends kommt dem Jugendhaus Kloster zugute, denn das Engagement für die Jugend und damit für den Nachwuchs liegt allen Firmenchefs am Herzen. 1500 Euro werden am Freitag als Spende an die Jugendhausleitung übergeben.

"Ich finde das sehr gelungen. Es ist ein absolutes Sommerfeeling. Ein großes Lob an die Veranstalter", freut sich Andrea aus Weil der Stadt über den neuen Strand am Marktplatz und über den After-Work-Chill-out, den sie besucht.

Tonnenweise Sand hat die Firma Gottlob Stäbler aus Weil der Stadt gespendet, um das Sommervergnügen für Groß und Klein wahr werden zu lassen. Der Bauhof der Stadt hat das Ganze mit Holzsitzbänken eingefasst. Überall stehen Liegestühle und Sonnenschirme und ein Brunnen mitten auf dem "Beach" sorgt für das nötige Flair. Nach Yoga unter der Leitung von Tania Ribeiro Schneider (freiraum yoga), an dem auch Dorothe Stäbler und Sonia Widmaier teilnahmen, darf der Abend mit Caipirinha - auch alkoholfrei -, Cuba Libre, Gin Tonic und anderen kühlen Getränken, einer Portion aus der Karibikpfanne sowie mit Pulled Pork ausklingen, dafür sorgen Dominik Heinkele von der gleichnamigen Metzgerei sowie Ute Wolfangel und Peter Krause von der Firma Wolftechnik Filtersysteme. Auch Dorothe Stäbler und Sonia Widmaier helfen später mit beim Ausgeben und Ausschenken. Stilecht tragen alle Hawaiiketten.

Alles läuft super. Peter Krause ist zufrieden. "Toll finde ich, dass wir dieses Event hier mit fünf Firmen aus Weil der Stadt gemeinsam auf die Beine gestellt haben, obwohl wir ja ganz unterschiedlich sind. Die Organisatoren sind die Firma Widmaier, ein Experte für Optik, Uhren, Schmuck und Hörakustik, das Bauunternehmen Gottlob Stäbler, die freie Autorin Ute Wolfangel, die Metzgerei Heinkele und der Filtersystemhersteller Wolftechnik.

Verwandte Artikel