Sindelfinger OB-Wahl: Anfechtung endlich erledigt

  • img
    Kann jetzt offiziell seine Einsetzung feiern: Bernd Vöhringer / Foto: Archiv

Nach mehr als einem Jahr kann Bernd Vöhringer nach der Sindelfinger OB-Wahl seine Amtseinsetzung feiern, nachdem Fridi Miller in letzter Instanz vor Gericht verloren hat.

Artikel vom 18. Juli 2018 - 17:50

SINDELFINGEN (red). Vöhringer war im vergangenen Jahr mit knapp 94 Prozent wiedergewählt worden. Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim hat den Einspruch von Fridi Miller gegen die Oberbürgermeisterwahl in Sindelfingen zurückgewiesen. Mit dem Beschluss bestätigte das Gericht ein Urteil des Stuttgarter Verwaltungsgerichts. Die Richter hatten festgestellt, dass es keine Fehler bei der Wahl im Mai des vergangenen Jahres gab, bei der auch Dauerkandidatin Miller angetreten war. Das von Miller geforderte Berufungsverfahren wurde vom Verwaltungsgerichtshof jetzt abgelehnt.

Bernd Vöhringer ist seit 2001 Oberbürgermeister in Sindelfingen. Nach den Wiederwahlen 2009 und 2017 läuft jetzt seine dritte Amtszeit.

Verwandte Artikel