Anzeige

Junge Taiwaner und das deutsche Volksgut

Die Tanzleut des Schwarzwaldvereins Dachtel gestalten Tanznachmittag für Austauschschüler des Gymnasiums Unterrieden

Artikel vom 11. Juli 2018 - 17:12

DEUFRINGEN (red). "Surprise, surprise" war das Schlagwort von Andreas Wolf, der für 36 jugendliche Taiwaner im Alter zwischen 14 und 16 Jahren und ihre deutschen Gastgeber einen Tanznachmittag im Deufringer Schlosskeller organisiert hatte. Bereits der Tanzsaal begeisterte mit seiner außergewöhnlichen Gewölbearchitektur, der besonderen Akustik und seiner angenehmen Kühle die Jugendlichen. Die Taiwaner waren zum Schüleraustausch am Gymnasium Unterrieden in Sindelfingen.

In anderthalb Stunden vermittelte Katharina Herthnek, ausgebildete Volkstanz-, Kinder- und Jugendtanzleiterin, verschiedene traditionelle Tänze aus Deutschland und Europa. Begleitet wurde sie dabei von Dorothea Gerlach von der Gruppenleitung der Tanzleut des Schwarzwaldvereins Dachtel auf dem Akkordeon. Es stellte sich heraus, dass die Tänze ebenfalls Überraschungen boten. So sollten sich die Tanzpartner bei der Eröffnungspolonaise zum Ende hin an den Ohren anfassen, was für die taiwanesischen Schülerinnen und Schüler eine echte Herausforderung und persönliche Überwindung verlangte.

Die dritte Überraschung entpuppte sich als kleine Modenschau, in der Andreas Wolf und Katharina Herthnek Festtagskleidung aus dem 19. Jahrhundert präsentierten. Diese ist ebenso Auftrittskleidung der Tanzleut und kann am 22. Juli auf dem Schäferlauf in Wildberg bewundert werden.

Weitere Informationen zu den Tanzleut des Schwarzwaldvereins Dachtel gibt es bei Dorothea Gerlach, Telefon (0 70 34) 25 29 09, oder unter http://www.schwarzwaldverein-dachtel.de.
Verwandte Artikel