Renningen setzt auf gute Wirtschaftsbeziehungen

Renninger Wirtschaftsgespräch zum aktiven Einbruchschutz - Einblicke bei Betriebsbesichtigungen

  • img
    Als Spezialist für Schwingungstechnik entwickelt und produziert die Renninger Firma Hutchinson Stop-Choc Spitzentechnologien in den Bereichen Komfort und Sicherheit Fotos: red

Artikel vom 27. Oktober 2017 - 18:30

RENNINGEN (red/wei). Die Gewerbesteuereinnahmen sprudeln in Renningen. Damit es dabei bleibt, setzt Renningen auf intensive Kontakte mit dem örtlichen Handel und Gewerbe. Die Wirtschaftsgespräche und die Firmenbesuche sind zwei Formate, die die Akteure zusammenbringen und die Verständigung fördern..

Beim jüngsten Wirtschaftsgespräch der Stadt Renningen und des Gewerbe- und Handelsvereins bei der Firma Schneider Fensterbau GmbH lieferten die geladenen Experten jede Menge Tipps zum Einbruchschutz bei Gewerbeimmobilien.

Mit der jetzt beginnenden dunklen Jahreszeit ist zu befürchten, dass die Zahlen der Einbrüche wieder in die Höhe schnellen werden. Im Landkreis Böblingen wurden im vergangenen Jahr 425 Gewerbeeinbrüche gemeldet, 24 davon in Renningen. Polizeioberkommissar Detlef Langer, Kriminalpolizeilicher Fachberater vom Referat Prävention des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, stellte die mögliche Vorgehensweise der Täter dar und informierte über den mechanischen Grundschutz an Gebäudeschwachstellen wie Fenstern und Türen. Über den materiellen Schaden und möglicher Betriebsspionage hinaus ist vor allem erkennbar, wie schwer die psychischen Folgen eines solchen Einbruchs wiegen.

Außerdem sei es wichtig, sich gegen virtuelle Einbrüche zu schützen. Ob Industriespionage oder Adressdatenklau - Schutzmaßnahmen werden immer unentbehrlicher. In unterhaltsamer Weise gab Udo Löffler, Geschäftsführer bei Löffler Security, anschließend einen Einblick in seine tägliche Arbeit. Ob Geldtransporte, Alarmaufschaltung oder Erpressung - das in der Hauptstraße 16 ansässige Unternehmen steht sowohl Privat- als auch Geschäftspersonen mit Rat und Tat zur Seite.

Mit dem Wirtschaftsgespräch setzten die Beteiligten auf Prävention, um die örtlichen Betriebe noch stärker als bisher für eine eigenverantwortliche Einbruchsvorsorge zu sensibilisieren und damit letztendlich einen Rückgang der Einbruchskriminalität zu bewirken. Einfachste Sicherheitsmaßnahmen im Firmengebäude können bereits große Wirkung erzielen. Im Anschluss der Vorträge konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über das große Angebotsrepertoire der Firma Schneider Fensterbau GmbH informieren: "Herr Schneider und sein Team kennen die Produkte für den technischen Einbruchschutz, sie informieren und beraten über einbruchhemmende Maßnahmen und bauen die Produkte fachgerecht ein", so eine Pressemitteilung.

Stadträte und Fachbereichsleiter der Stadtverwaltung Renningen waren am Mittwoch zur Firmenvorstellung bei der K2 Systems GmbH und Hutchinson Stop-Choc GmbH & Co. KG eingeladen. Bei den Unternehmensführungen konnte sich die Besucherrunde ein Bild vor Ort machen und einen Überblick über die vielfältigen Aufgabengebiete und tägliche Arbeit der Unternehmen gewinnen.

Das Unternehmen K2 Systems entwickelt seit 2004 zukunftsweisende und hoch funktionale Montagesystemlösungen für weltweite Fotovoltaikanlagen. Die Systeme werden in der eigenen Entwicklungsabteilung konzipiert und in enger Zusammenarbeit mit dem Vertrieb an die sich stets verändernden Marktbedingungen angepasst und optimiert. Ein besonders wichtiger Erfolgsfaktor sind hierbei die 117 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sieben Standorten. Als Aufdachspezialist biete K2 Systems tragende und wirtschaftliche Lösungen für die Dächer dieser Welt und unterstütze Kunden aus der Solarindustrie "kompetent, schnell und zuverlässig".

Als international agierender Spezialist für Schwingungstechnik entwickelt und produziert die Firma Hutchinson Stop-Choc Spitzentechnologien in den Bereichen Komfort und Sicherheit. Die Produkte werden in nahezu jeder Art von Fahrzeug, ob auf Schienen, am Land, im Wasser oder in der Luft, in Anlagen- und Maschinenbau, in der Energieindustrie, in Land- und Baumaschinen und vielen weiteren Bereichen eingesetzt. Die Schwingungslösungen reduzieren Vibrationen, verbessern die Akustik, steigern die Lebensdauer und erhöhen den Komfort. Bei einem Rundgang konnte die 2014 fertiggestellte Firmenerweiterung in Augenschein genommen werden. Das Unternehmen ist seit 1975 in Renningen ansässig.

Verwandte Artikel