Chancen für Weil der Städter Innenstadt

Land fördert Sanierungsgebiet - Gemeinderat gibt grünes Licht für vorbereitende Untersuchung

  • img
    Der Blick vom Kirchturm über die Dächer der Weil der Städter Altstadt zeigt einen Marktplatz mit mehr parkenden Autos parken als flanierenden Menschen / Foto: Buess

Artikel vom 20. April 2016 - 19:00

WEIL DER STADT (red). Gute Nachrichten für die Weil der Städter Bürgerschaft: Das Sanierungsgebiet "Marktplatz" ist im Landessanierungsprogramm und im Programm städtebaulicher Denkmalschutz aufgenommen. Und der Gemeinderat brachte am Dienstagabend einstimmig die dafür noch nötige vorbereitende Untersuchung auf den Weg. Vom Ministerium für Wirtschaft und Finanzen wurde ein Förderrahmen von 1,5 Millionen Euro bewilligt.

Das Sanierungsgebiet umfasst den Marktplatz, die obere Stuttgarter Straße und die Badtorstraße mit den angrenzenden Gebäuden. Hierfür stehen für die kommenden zehn Jahre Bundes- und Landeszuschüsse in Höhe von insgesamt 900 000 Euro für Sanierungsmaßnahmen bereit. Das entspricht 60 Prozent des Förderrahmens. Die restlichen 600 000 Euro muss die Stadt selbst beisteuern. Laut Bürgermeister Thilo Schreiber ist in zwei bis drei Jahren sogar eine Erweiterung des Gebiets und eine zusätzliche Förderung denkbar, sobald das Sanierungsgebiet "Klösterle" formell abgeschlossen ist.

► Kompletter Artikel "Chancen für Weil der Städter Innenstadt"

Während der Weil der Städter Gemeinderat am Dienstagabend das Sanierungsgebiet "Marktplatz" weiter voran brachte, zeigt sich die Hirschgasse 1 direkt gegenüber dem altehrwürdigen Rathaus bereits verhüllt. Das Baugerüst dokumentiert den Gestaltungswillen der Familie Pfeifer, die ohne Sanierungsmittel auskommt, weil sie den Startschuss für das anstehende Sanierungsprogramm erst gar nicht abgewartet hat. Mark und Carola Pfeifer freuen sich schon auf den Wiedereinzug, während sich das Familienanwesen aus dem 18. Jahrhundert dem unkundigen Besucher noch als Baustelle zeigt.

► Kompletter Artikel "Erstes Ausrufezeichen am Marktplatz"