Anzeige

Oettinger an der Krippe

Neues Buch von Pfarrer Pitzal mit Beiträgen von Prominenten

  • img
    In dem neuen Buch aus dem Renninger Pfarrhaus hat Herausgeber Franz Pitzal Geschichten gesammelt, die das Aufbrechen thematisieren

Artikel vom 10. Januar 2014 - 13:36

RENNINGEN (red). Am Sonntag, 12. Januar, kommt der EU-Kommissar und ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg Günther Oettinger um 15.30 Uhr zur Krippe nach Malmsheim.

"Wann immer es ihm möglich war, ist er in den letzten Jahren in die Martinuskirche gekommen, hat er doch mit der Gemeinde viele Beziehungen", freut sich Pfarrer Franz Pitzal. Die Krippe mit ihrem Thema "Einen Neuanfang wagen" sei für Oettinger eine Möglichkeit, auch über den Neuanfang in Energiefragen zu berichten. Die Begegnung wird musikalisch umrahmt von Sonja Prinz, die als blinde Sängerin mit ihren Weihnachtsliedern schon viele Zuhörer angesprochen hat.

Geschichten über das Aufbrechen

"Aufbrechen" so heißt auch ein Büchlein, wozu Pfarrer Pitzal Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben aufgefordert hat, einen Beitrag mit ihren Meinungen und Erfahrungen zu schreiben.

Auch Günther Oettinger hat etwas geschrieben wie auch Erwin Teufel, Regierungspräsident Johannes Schmalzl, Altbürgermeister und Ex-Landrat Bernhard Maier sowie der ehemalige Staatssekretär Wolfgang Rückert, der ehemalige Betriebsseelsorger Paul Schobel und der Herrenberger Oberbürgermeister Thomas Sprissler.

Ebenfalls am Sonntag kommt um 17.30 Uhr Matthias Kleinert zum Abendlob, der ehemalige "Daimler-Außenminister", wie er von Pitzal genannt wird. Das Männerensemble "les favoris" aus Ludwigsburg übernimmt die musikalische Umrahmung. Beim Vormittagsgottesdienst ab 10.30Uhr wird Pfarrer Hans Nagel vom Rollstuhl aus die Predigt halten. Er war lange Jahre Pfarrer in Nürtingen. Der Gospelchor aus Heimsheim singt.

Verwandte Artikel