Humor: Süße Happy-Pillen gegen den Corona-Koller

  • img
    Foto: edi

Artikel vom 27. November 2020 - 18:42

KREIS BÖBLINGEN (edi). „Wenn das Leben dir Zitronen gibt, dann mach' Limonade.“ So lautet eine Lebensweisheit, die wir an dieser Stelle gerne unterschreiben möchten. Allerdings stellt das Pandemie-Jahr 2020 uns da schon auf eine harte Probe. Schließlich, wenn wir uns an dieser Stelle ein leicht abgewandeltes Max-Liebermann-Zitat erlauben dürfen, kann man gar derzeit gar nicht so viel Limonade saufen, wie man sie – aus welcher Körperöffnung auch immer – wieder ausscheiden möchte. Keine Frage: Das Leben mit Corona stößt uns allen sauer auf. Vielen steht der Frust förmlich ins Gesicht geschrieben. Da ist es fast schon ein Glück, dass wir unseren Mitmenschen im Alltag meist nur noch mit Maske vor den herunterhängenden Mundwinkeln begegnen. Dieses blöde Virus macht es einem aber auch wirklich verdammt schwer, nicht stets und ständig auf alles und jeden stinksauer zu sein. Wenn doch nur schon ein Impfstoff zu haben wäre.
Oder wenigstens ein paar nicht verschreibungspflichtige Happy-Pillen. Die könnten wir einschmeißen, um uns den sauren Alltag ein bisschen zu versüßen. Wie bitte? Die gibt es schon? Ist ja der Wahnsinn! Tatsächlich verkauft eine Bäckerei-Filiale in Weil der Stadt „optimistische Zitronenbonbons“ – inklusive hochgerecktem Daumen und „Wir schaffen das“-Parole auf der Verpackung. Ach Gottchen, wie süß! So eine kleine Optimismus-Impfung kommt uns gerade recht. Da müssen wir gleich mal ein paar ordern. So circa 200 Millionen Dosen sollten für den Winter reichen, oder?

Verwandte Artikel