Wunschbäume tragen viele Zettel

Round Table 129 organisiert eine Weihnachtsaktion, bei der Kinder aus sozial schwächeren Familien Geschenke bekommen.

  • img
    Landrat Roland Bernhard (links) und Max Blumroth vom Round Table 129 starten die Wunschbaum-Aktion im Foyer des Böblinger Landratsamtes Foto: Stefanie Schlecht

Artikel vom 26. November 2020 - 18:36

KREIS BÖBLINGEN (red). Auch in Böblingen, Sindelfingen und Umgebung leben Kinder, für die ein Weihnachtsgeschenk nicht selbstverständlich ist. Mit der Aktion "Wunschbaum", die schon seit neun Jahren von dem Wohltätigkeitsclub Round Table 129 Böblingen/Sindelfingen unter der Schirmherrschaft von Landrat Roland Bernhard organisiert wird, sollen zumindest einige Wünsche an Weihnachten wahr werden. Dafür haben bedürftige Kinder ihre Wünsche auf Zettel geschrieben. Sie schmücken die Weihnachtsbäume im Landratsamt und in den Mercaden. Der Wert eines aufgehängten Wunsches beträgt etwa 25 Euro.

Bürger haben nun die Möglichkeit, Weihnachtsmann zu spielen. Dazu pflücken Interessierte einen Wunsch vom Baum in den Mercaden oder im Landratsamt. Anschließend besorgen sie das Geschenk und bringen es verpackt zu den Mercaden oder dem Landratsamt zurück, wo die Päckchen bis zum Weihnachtsabend an den Infotheken gesammelt werden. Seit Mittwoch können die Wünsche gepflückt werden. Im Landratsamt Böblingen steht der Baum im Foyer, in den Mercaden im Erdgeschoss an der Information. Bis Dienstag, 17. Dezember, sollte das Geschenk abgegeben werden, im Landratsamt ist das montags bis mittwochs von 7 bis 15 Uhr, donnerstags von 7 bis 18 Uhr sowie freitags von 7 bis 12 Uhr möglich. In den Mercaden werden Päckchen montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr entgegengenommen.

"Helfen Sie uns, dass Kinder aus sozial schwachen Familien und sozialen Einrichtungen dieses Jahr ein Weihnachtsgeschenk bekommen", schreiben die Organisatoren vom Round Table 129. Coronabedingt fällt der diesjährige Baum und die Wunschanzahl allerdings kleiner aus.

Round Table ist eine internationale Verbindung junger Männer. Entstanden ist sie aus dem Geist des englischen Clublebens. Round Table ist eine parteipolitisch und konfessionell neutrale Vereinigung junger Männer. Der Club erwartet von seinen Mitgliedern die Bereitschaft, sich innerhalb des eigenen Tisches und darüber hinaus im Rahmen von Service-Projekten für andere zu engagieren. Hinter dieser Erwartung steht die Überzeugung, dass der Einzelne auch Pflichten gegenüber der Gemeinschaft hat.

Verwandte Artikel