• Von Eisenmann bleibt wenig übrig

    Das insolvente Anlagenbau-Unternehmen Eisenmann wird derzeit abgewickelt. Nur wenige der entlassenen Mitarbeiter haben bislang einen neuen Job gefunden. Für die Eisenmann-Grundstücke in Holzgerlingen gibt es Interessenten, in Böblingen bleiben vier Firmen ansässig.

    Sonstiges Böblingen BÖBLINGEN/HOLZGERLINGEN. "Das ist eine ganz schlimme Situation", sagt Helmut Wick zur Lage des insolventen Anlagenbau-Unternehmens, das sich derzeit quasi in Auflösung befindet. Der Eisenmann-Betriebsratsvorsitzende denkt dabei vor allem an die rund 750 entlassenen Mitarbeiter in Böblingen und Holzgerlingen, die es schwer haben, einen neuen Job zu finden. Wick meint aber auch den Untergang des einstmals stolzen Unternehmens insgesamt. Eisenmann war weltweit für hochmoderne Lackieranlagen bekannt und verschwindet nun nahezu vollständig von der Bildfläche.Schwacher Trost: Das Firmenschild wird in Böblingen wohl noch eine Weile hängen bleiben. Jener Teil der Lackieranlagen-Sparte, der

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Fotogalerien
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Magazin "Vier Wände"