Mit 93 Prozent bestätigt: CDU zieht mit Marc Biadacz in Bundestagswahl

Die CDU nominiert den 41-Jährigen erneut für die Wahl im Herbst 2021: 137 von 147 Delegierten gaben ihm ihre Stimme.

  • img
    Marc Biadacz will sein Direktmandat im Herbst 2021 im Kreis Böblingen verteidigen Foto: CDU

Artikel vom 18. Oktober 2020 - 12:48

BÖBLINGEN (red/jps). Die CDU im Kreis Böblingen nominierte erneut Marc Biadacz als Kandidaten für die Bundestagswahl im Herbst 2021. Der 41-Jährige erhielt auf der Nomininierungsveranstaltung am Freitagabend in der Kongresshalle Böblingen 137 der 147 abgegebenen Stimmen.

"Mit 93 Prozent wurde ich als CDU-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Böblingen gewählt. Das Ergebnis ist Ansporn und Verpflichtung zugleich, weiterhin vollen Einsatz für die Menschen in unserer Heimat zu geben", schrieb er kurz nach der Wahl auf seinem Facebook-Profil. Er sei dankbar für das Vertrauen, dass ihm bei der Nominierung von den Mitgliedern der CDU im Kreis Böblingen entgegen gebracht wurde. Biadacz: "Es liegen viele Herausforderungen vor uns, diese werde ich mit Leidenschaft angehen. Lassen Sie uns im Dialog bleiben, gemeinsam Lösungen finden und diese umsetzen."

Gegenkandidaten zu Biadacz, der 2017 das Direktmandat von Clemens Binninger erbte, gab es keine. Der Wahltermin für die turnusmäßig im Jahr 2021 stattfindende Bundestagswahl steht noch nicht fest. Mit der Bekanntgabe des Wahltermins durch den Bundespräsidenten ist Anfang 2021 zu rechnen.

Verwandte Artikel