Unterstützung für Kinder

Eine-Weltladen Dagersheim spendet 4000 Euro

  • img
    4000 Euro überweisen die Mitarbeiterinnen von El Camino an Kinder in Afrika und Südamerika Foto: El Camino

Artikel vom 22. September 2020 - 14:12

DAGERSHEIM (red). Auch dem Eine-Weltladen El Camino in Dagersheim hat die Corona-Pandemie zugesetzt. Dennoch spendet er auch in diesem Jahr 4000 Euro an Schulprojekte in Afrika und Guatemala und an den Verein (I)ntact.

"Die Umsätze sind zurückgegangen", heißt es in einer Pressemitteilung. Eingeschränkte Öffnungszeiten, um die ehrenamtlichen, meist älteren Mitarbeiterinnen zu schützen und geändertes Kaufverhalten, denn Geburtstage und Feste fallen aus. All das mache sich in der Ladenkasse bemerkbar.

Gerade in den ärmeren Ländern habe Corona aber weitaus härter zugeschlagen, als bei uns. Und deshalb beschloss das Ladenteam trotz geringerer Einnahmen Kinder in Afrika und Guatemala wie in jedem Jahr zu fördern.

Jeweils 1000 Euro gehen an "APEI- Schulen" in Guatemala, EineWelt-Pamoja für eine Schule in Dares Salaam, das Afrikaprojekt der Katholischen Kirchengemeinde Dagersheim/Darmsheim für Schulen in Moshi und Didia sowie (I)ntact - Internationale Aktion gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen.

Verwandte Artikel