Open-Air-Reihe vor Sindelfinger Glaspalast: Gemeinsam gegen die Krise

IG Kultur kooperiert mit "Kultur im Freien"-Machern.

Artikel vom 15. September 2020 - 19:30

SINDELFINGEN (red). Die Veranstaltungsreihe "Kultur im Freien", initiiert durch die Herrenberger Event-Media-Tec GmbH (EMT), unterstützt in Zeiten von Corona die Event- und Kulturbranche. Zum Abschluss der Open-Air-Saison holt EMT vom 18. bis zum 27. September eine Reihe hochkarätiger Künstler auf den Parkplatz vor dem Glaspalast (wir berichteten). Die Herrenberger arbeiten dabei mit dem soziokulturellen Zentrum IG Kultur Sindelfingen/Böblingen (IG Kultur) und dem Glaspalast-Verein zusammen.

Die IG Kultur war - wie so viele Künstler und Veranstalter - sechs Monate lang zur Untätigkeit verdammt. "2020 wollten wir unser 40-Jahr-Jubiläum groß feiern. Doch Corona machte uns einen Strich durch die Rechnung", sagt Vereinschef Ingo Liedtke. "Lediglich 35 Personen dürfen in unserem Saal Platz nehmen", beklagt er dieses "Minusgeschäft für Veranstalter und Künstler". Mit der "Cooltur"-Reihe in Zusammenarbeit mit dem Böblinger Kulturnetzwerk Blaues Haus habe man erste Schritte in Richtung Open-Air-Events unternommen, stellt Liedtke in einer Pressemitteilung fest.

"Wir sehen die Kultur als Lebensmittel der Gesellschaft"

"Nach der Großdemonstration der Veranstaltungsbranche in Berlin haben sich EMT und IG Kultur zusammen mit dem Glaspalast zusammengetan", sagt Liedtke. Gemeinsam wolle man den Auswirkungen der Pandemie trotzen. "Wir sehen die Kultur als Lebensmittel der Gesellschaft", so Liedtke. Was bei den Veranstaltungen unter dem Strich übrig bleibt, werde auf alle Beteiligten aufgeteilt. "Unserem Publikum Sicherheit bieten und das Vertrauen in uns als Veranstalter und Branche wieder zu gewinnen, ist das eigentliche Ziel", formuliert Andreas Kienzle, einer der drei Geschäftsführer von EMT.

Neun Veranstaltungen stehen bei "Kultur im Freien" auf dem Programm. Wie schon in Holzgerlingen, Nebringen und Ehningen sichern die Organisatoren auch hier die Einhaltung aller Abstands- und und Hygieneregeln zu. Für die Dauer der Open-Air-Reihe ist gutes Wetter angekündigt. Bei Regen ist bei nahezu allen Events ein Umzug in den Glaspalast möglich.

Neben der "Polka 'n' Roll"-Band Hiss (26. September) holt die IG Kultur auch Patrick Bopp auf den Glaspalast-Parkplatz. Am Montag, 21. September, um 20 Uhr lädt Füenf-Sänger Bopp alias "Memphis" zum Mitsing-Konzert ein.

"Kultur im Freien" sei der Versuch, "kulturelle Veranstaltungen wieder in das gesellschaftliche Leben der Menschen zurückzuholen und ein gewisses Maß an Normalität wieder herzustellen", formulieren die Organisatoren von EMT und IG Kultur. Dafür sei man auf die Unterstützung von Zuschauern und Kommunen angewiesen. "Daher freuen wir uns über zahlreiche Besucher, die dann vielleicht weitersagen, wie schön es ist, wieder eine Live-Veranstaltung besucht zu haben", hoffen die Kooperationspartner auf erfolgreiche Abende vor dem Glaspalast.

 

    Ausführliche Infos und Tickets unter http://www.kultur-im-freien.de im Netz.
Verwandte Artikel