Bauernhöfe im Kreis entdecken

Landkreis bietet "TierTour" an

Artikel vom 18. August 2020 - 14:54

KREIS BÖBLINGEN (red). Frische Milch und Eier, handgemachte Nudeln und Fleisch vom eigenen Rind. Die regionale Lebensmittelproduktion gewinnt gerade in der Zeit der Corona-Krise für viele Verbraucher an Bedeutung. Auf der TierTour im Landkreis Böblingen lernen Interessierte die Menschen und ihre Betriebe kennen, die unsere vielfältigen und hochwertigen Lebensmittel produzieren. Knapp 23 000 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche von gut 660 landwirtschaftlichen Betrieben werden im Kreis bewirtschaftet. Rund 10 000 Rinder, davon gut 3000 Milchkühe, 2000 Pferde und 5500 Schafe sind im Kreis beheimatet. Dazu kommen noch rund 24 000 Schweine und knapp 63 000 Hühner.

Die TierTour - das sind zwei Rundwege, einmal 14 und einmal 37 Kilometern lang, bei denen sich bis zu sieben landwirtschaftliche Betriebe erleben lassen. Die Strecke führt am Schönbuchrand entlang durch Altdorf, Ehningen, Holzgerlingen, Schönaich und Weil im Schönbuch. Teilweise läuft sie auf dem Museumsradweg und lässt sich deswegen gut mit anderen touristischen Highlights, wie der Sculptoura, verbinden. Auf elf Informationstafeln wird dabei Wissenswertes zu Tierhaltung, Futter und den landwirtschaftlichen Produkten dargestellt.

Zusätzlich hat das Landratsamt Böblingen in Zusammenarbeit mit dem Kreisbauernverband eine Informationsbroschüre herausgegeben: "Zum Greifen nah - Die Tierhalter im Kreis Böblingen stellen sich vor!" Die Broschüre gibt Einblicke in die moderne landwirtschaftliche Tierhaltung. Neben Zahlen, Daten und Fakten stellen sich in der Broschüre zehn landwirtschaftliche Betriebe vor.

Weitere Informationen zur TierTour und die Broschüre zum Download gibt es im Internet unter http://www.boeblingen.landwirtschaft-bw.de. Neben einer Karte und der Wegbeschreibung gibt es hier auch die Möglichkeit, die Tourdaten für das Navigationssystem herunterzuladen.

Verwandte Artikel