Zwei Verkehrsunfälle in unmittelbarer Folge

Artikel vom 30. Juni 2020 - 21:19

DÄTZINGEN (red). Am Dienstag befuhr eine 17-jährige Kradlenkerin kurz vor 17.00 Uhr die Döffinger Straße und musste an der Einmündung zur Dätzinger Straße (Landesstraße 1182) verkehrsbedingt anhalten. Wie die Polizei berichtet, wollte die 17-jährige im Anschluss nach rechts auf die Landesstraße einbiegen. Ein nachfolgender 24-jähriger Fahrer einer Mercedes-Benz A-Klasse übersah das wartende Krad und fuhr auf dieses auf. Hierbei wurde die 17-Jährige schwer verletzt und durch den Rettungsdienst vorsorglich zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Wenige Augenblicke später ereignete sich an der Einmündung ein weiterer Verkehrsunfall. Ein 25-Jähriger Fahrer eines VW Polo kam von der Landesstraße von Döffingen kommend und wollte an der Einmündung nach Dätzingen nach links abbiegen. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten und entgegenkommenden 59-jährigen Fahrer einer Mercedes-Benz E-Klasse, der seinerseits von Schafhausen nach Döffingen unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Fahrzeuge waren beide nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich hierbei auf insgesamt 18.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme musste die Landesstraße im Einmündungsbereich zeitweise gesperrt werden. Es ergaben sich keine nennenswerten Verkehrsbehinderungen. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte vier Streifenbesatzungen eingesetzt.

Verwandte Artikel