Türkischer Journalist dreht in Böblingen politischen Kurzfilm

VIDEO: Nach seiner Flucht aus der Türkei landet Erdal Dizman mit Frau und zwei Kindern im Kreis Böblingen. Zuvor saß der Journalist ein Jahr im Gefängnis. Über seine Erlebnisse dreht er einen berührenden Kurzfilm, der bereits zwölf Auszeichnungen erhalten hat.

  • img
    Hauptdarstellerin Rana Kayayoglu trägt mit ihren fünf Jahren die Handlung des Films Foto: Screenshot Aperture/Erdal Dizman

Ein Jahr lang saß der türkische Journalist Erdal Dizman in Ankara im Gefängnis. Als politischer Gefangener ohne Anklage. Anschließend entschied er sich mit seiner Familie zur Flucht, die im Kreis Böblingen endete. Er hat einen Kurzfilm in Böblingen gedreht, der inzwischen viele Preise gewonnen hat.

Artikel vom 30. Juni 2020 - 17:00

BÖBLINGEN (jps). Den Kurzfilm "Aperture" hat Erdal Dizman in einem Keller in der Böblinger Schlotterbeckstraße gedreht. In einem Backsteingebäude hat der Verein "Vision für ein besseres Miteinander" sein Domizil. Der Verein hat Dizman bei den Dreharbeiten und auch sonst mit Rat und Tat unterstützt, nachdem er mit seiner Familie im Sommer 2019 im Kreis Böblingen gelandet war. Damals lag ein mehr als zweijähriges Martyrium hinter der Familie.

► Kompletter Artikel (Bezahlbereich)

 

Aperture Short Film from Erdal Dizman on Vimeo.

Verwandte Artikel