Forstamtsleiter Reinhold Kratzer: Seite 40 Jahren ein Mann des Waldes

Reinhold Kratzer feiert als Leiter des Amts für Forsten auf dem Landratsamt sein Dienstjubiläum und erhält dafür warme Worte.

  • img
    Reinhold Kratzer Foto: Archiv/Sterk

Artikel vom 01. Juni 2020 - 17:00

KREIS BÖBLINGEN (red). Landrat Roland Bernhard verglich seinen Forstamtsleiter anlässlich dessen Geburtstag im vergangenen Jahr mit einem starken Baum mit tiefen Wurzeln und einer sich weitenden, schützenden Krone. "Einer, der sich beruflich und privat seine Wurzeln geschaffen hat, seine Aufgaben hervorragend löst und sein schützendes Dach sowohl für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch über den Aufgabenbereich seines Amtes spannt", so Bernhard.

Dieser Tage feiert Reinhold Kratzer sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Sein Forstdiplom erlangte er nach dem Studium an der Forstlichen Fakultät der Uni Freiburg, und verbrachte seine ersten Dienstjahre im süddeutschen Raum. Wer ihn kennt, weiß, dass man das immer noch gut hören kann. Erst im Jahr 2000 wechselte er ins Forstamt Herrenberg und 2005, im Zuge der Verwaltungsreform, ins Landratsamt als Leiter der Unteren Forstbehörde. 15 Jahre später nun die nächste Reform. "Wir sind froh, Reinhold Kratzer auch nach der Forstreform noch in unseren Reihen zu haben", so der Landrat.

Insbesondere zuletzt, mit seinem eigenen ganz persönlichen Bekenntnis zum Landkreis Böblingen, setzt sich Kratzer für "seinen Wald" ein. "Sie sind einer, der alles im Blick hat - den Dreiklang aus Waldwirtschaft, Waldnatur und Waldkultur", hob Roland Bernhard hervor. "Gerade dieser Tage hat man gesehen, welcher Wert dem Wald in einem Ballungsraum wie dem unseren als Erholungsraum zufällt. Da braucht es jemanden, der alle Belange berücksichtigen kann."

Einer, der aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt ist also, um bei den Baum-Vergleichen zu bleiben. Und der dem Landkreis, trotz des schon erreichten stolzen Dienstjubiläums hoffentlich noch lang erhalten bleibt.

Verwandte Artikel