Motorradfahrer bei Verkehrsunfall auf der B295 schwer verletzt

Artikel vom 29. Mai 2020 - 19:36

RENNINGEN (red). Am Freitagnachmittag um 15:55 Uhr kam es auf der B295, zwischen den Abzweigungen B464 und K1015, zu einem Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden, so die Polizei. Der 28-jährige Fahrer eines VW befuhr die Bundesstraße 295 aus Richtung Leonberg kommend in Richtung Weil der Stadt und führte aus bislang ungeklärter Ursache eine starke Bremsung durch. Der hinter dem VW fahrende 68-jährige Lenker eines Opel, erkannte das Bremsmanöver zu spät und fuhr auf das Heck des VW auf. Der nachfolgende 53-jähriger Fahrer eines Motorrads bemerkte das Bremsmanöver der vor ihm fahrenden Fahrzeuge ebenfalls zu spät und fuhr wiederrum auf den Opel auf. Aufgrund dessen stürzte der Motorradfahrer und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Der Motorradfahrer wurde vom Rettungsdienst an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. Die Bundesstraße 295 war für die Dauer der Unfallaufnahme zwischen Leonberg-West und Renningen für zwei Stunden voll gesperrt. An der Unfallstelle waren ein Notarzt, eine Rettungswagenbesatzung und fünf Streifenwagenbesatzungen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg eingesetzt.

Verwandte Artikel