Ohne Gottesdienst zur Begrüßung

Neuer Pastor in der Freien evangelischen Gemeinde auf der Hulb - Weiterhin Online-Angebote

  • img
    Neues Team (von links): Sebastian Kapteina, Andreas Goldmann und Manuel Neeb Foto: red

Artikel vom 30. Mai 2020 - 16:00

BÖBLINGEN (red). Alles neu macht der Mai - so erlebte es Pastor Andreas Goldmann mit seiner Familie in den letzten Tagen. Nach sieben Jahren in einer Gemeinde in Ulm begann ein neuer Abschnitt in der Freien evangelischen Gemeinde Böblingen mit Sitz auf der Hulb.

"Zwischenzeitlich waren da schon Zweifel, ob der Umzug in Corona-Zeiten überhaupt wie geplant stattfinden kann. Aber letztlich ging alles reibungslos über die Bühne", resümiert Andreas Goldmann. Allerdings fühle sich der Wechsel ohne Gottesdienste zum Abschied und zum Willkommen reichlich komisch an.

Dennoch habe die neue Gemeinde ihn und seine Familie herzlich willkommen geheißen - auf Abstand, über den Gartenzaun oder auf digitalem Weg. Das sei nun auch die erste große Herausforderung: die neue Gemeinde am Bildschirm und Telefon kennenzulernen.

Die Freie evangelische Gemeinde Böblingen beschäftigt zwei Pastoren und einen Referenten für die Junge Generation. Andreas Goldmann freue sich auf eine Kirche, die keine Parallelwelt zum wirklichen Leben darstelle. Als ganze Kirche sei es Ziel, den Glauben mit dem Leben von Menschen heute zu verbinden. Sein Kollege Manuel Neeb drückt es so aus: "Als Kirche gehen wir mit offenen Augen durch unsere Welt und unsere Stadt. Mit dem Herzen wollen wir nah bei Gott und den Menschen sein. Zusammen suchen wir der Stadt Bestes."

Zuletzt hat sich das Gemeindeleben in digitale Räume verlagert. Dort finden Kleingruppen- und Mitarbeiter-Meetings statt. Die Gottesdienste werden aufgezeichnet und sind auf dem Youtube-Kanal der Freien evangelischen Gemeinde Böblingen abrufbar. Passend zu vielem, was aktuell ganz anders ist, geht es zum Thema "Auf den Kopf gestellt" durch die Bergpredigt. Mit dabei: der neue Youtube-Pastor Andreas Goldmann und seine Kollegen.

Weitere Informationen im Internet unter http://www.feg-boeblingen.de oder auch unter Telefon (0 70 31) 22 14 59.

Verwandte Artikel