• Corona-Pflegerin nicht bedient: Friseurbranche reagiert

    Nachdem eine Krankenpflegerin aus dem Kreis Böblingen aufgrund ihres Berufs beim Friseur nicht bedient wurde, bessert die Berufsgenossenschaft nach

    Kreis Böblingen KREIS BÖBLINGEN. Das Friseurhandwerk hat aufgrund eines Vorfalls im Kreis Böblingen seine Vorgaben für den Umgang mit Kunden in Corona-Zeiten angepasst. Die zuständige Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat den Vordruck des Formulars geändert, in dem jeder Kunde in einem Friseursalon Name und Adresse angeben und versichern muss, dass er keinen Kontakt mit einem Corona-Infizierten hatte. Hier wurde ergänzt, dass damit der ungeschützte Kontakt gemeint ist. Somit kann ein Kunde - etwa aus dem Gesundheitsbereich -, der geschützten Kontakt zu Corona-Infizierten hatte, trotzdem das Kreuzchen setzen und bedient werden.Den Anstoß dazu gegeben hat der Fall der Krankenpflegerin

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Fotogalerien
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Facebook
Videos
Magazin "Vier Wände"