Fördergelder für Straßensanierung

Artikel vom 03. Mai 2020 - 19:54

KREIS BÖBLINGEN (red). In die Sanierung des Straßennetzes in Baden-Württemberg sollen 2020 trotz Corona-Krise rund 580 Millionen Euro investiert werden. Davon profitiert auch der Landkreis Böblingen, wie die lokalen Landtagsabgeordneten jeweils berichten

Konkret geht es um folgende Projekte: An der L 1177 wird auf der Strecke Weissach, Ditzingen und Heimerdingen die Fahrbahndecke auf einer Länge von 700 Metern erneuert. Auf der L 1183 wird an der Calwer Straße in Sindelfingen die Fahrbahndecke auf einer Länge von 1,3 Kilometern erneuert. Die L 1188 erhält ebenfalls zwischen Sindelfingen und Stuttgart Büsnau auf einer Länge von 2,8 Kilometern eine neue Fahrbahndecke. Durch die Erneuerung der Fahrbahn und die Sanierung der Brücken werde die Verkehrssicherheit erhöht und die wirtschaftliche Infrastruktur im Landkreis Böblingen gestärkt, so die Abgeordneten.

Im Sanierungsprogramm 2020 werden landesweit mehr als 320 neue Maßnahmen umgesetzt: Für den Erhalt von Bundesfernstraßen stellt der Bund voraussichtlich 425 Millionen Euro zur Verfügung, für Landesstraßen gibt das Land rund 153 Millionen Euro aus. Zum Programm gehören auch Lärmschutzwände, die Ertüchtigung kommunaler Brücke sowie Belagserneuerungen an Geh- und Radwegen.

Verwandte Artikel