Blutspenden für die Corona-Forschung

Genesener Matthias Miller unterstützt Projekte der Uni Tübingen

  • img
    Matthias Miller beim Blutspenden Foto: red

Artikel vom 28. April 2020 - 17:06

STEINENBRONN (red/krü). Zwei Monate ist es inzwischen her, da wurde Matthias Miller aus Steinenbronn als erste Person im Landkreis Böblingen positiv auf das neue Coronavirus getestet. Die Aufregung war damals groß, zumal für Miller als Bewerber auf die Böblinger CDU-Landtagskandidatur zahlreiche Veranstaltungen angestanden hatte, die er genauso wie seine Mitbewerber absagen musste. Längst ist Corona zum bitteren Alltag geworden, die Zahl der Infizierten im Kreis Böblingen ist zuletzt auf fast 800 angestiegen, wobei sich aktuell ein deutlicher (vorläufiger?) Rückgang abzeichnet. Matthias Miller hatte leichte Symptome gezeigt und war sicherheitshalber im Krankenhaus in Tübingen untergebracht, doch seit Mitte März ist der 29-jährige Jurist und Kreisvorsitzende der Jungen Union wieder vollkommen gesund. Jetzt will der Steinenbronner mit wiederholten Blutspenden mithelfen, die neue Krankheit zu erforschen.

Denn die Immunologie der Universität Tübingen arbeitet an verschiedenen Projekten, um Covid-19 besser zu verstehen, und will Medikamente sowie Impfstoffe entwickeln. Hierfür werden Blutproben von Personen benötigt, die positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet wurden. Die vom Körper gebildeten Antikörper haben einen hohen Stellenwert in der Erforschung des Virus. "Es war für mich sofort klar, für die Impfstoff-Forschung Blut zu spenden", betont Miller und ruft andere bereits infizierte und genesene Personen dazu auf, ebenfalls die Wissenschaft durch eine Blutspende zu unterstützen. "Der Impfstoff ist eine wesentliche Voraussetzung, dass eine Rückkehr zur Normalität möglich wird", sagt Matthias Miller. Unter optimalen Voraussetzungen könnten, so die Experten, flächendeckende Impfungen womöglich ab Jahresende durchgeführt werden.

 

  Interessenten finden weitere Infos zu den Corona-Projekten in Tübingen unter http://www.medizin.uni-tuebingen.de (bei "Suche" die Stichwörter "Blutspender gesucht" eingeben) im Internet.
Verwandte Artikel