Jugendhäuser kommen per Internet nach Hause

Über Facebook, Instagram und YouTube halten die Pädagogen Kontakt und machen vielerlei Angebote wie zum Beispiel regelmäßige Online-Workshops

  • img

Wie in vielen anderen Bereichen auch, verlagert sich die Arbeit der Kinder- und Jugendeinrichtungen ins Netz - so auch in Böblingen und Sindelfingen.

Artikel vom 08. April 2020 - 19:12

BÖBLINGEN/SINDELFINGEN (red). Zum Glück gibt's Facebook, Instagram und YouTube. So ist es für die Jugendhäuser nicht schwer, in Kontakt zu bleiben und immer wieder Angebote zu machen.

Jugendhäuser in Böblingen: Im Zentrum bei den Böblinger Einrichtungen - Casa Nostra, Treff Diezenhalde und Treff Dagersheim - stehen die virtuellen Sprechstunden, in denen die pädagogischen Fachkräfte genauso wie im realen Treff-Alltag für die Fragen und Sorgen der Kinder und Jugendlichen da sind. Die Jugendhäuser posten zudem Nützliches und Lustiges auf Facebook, Instagram und dem YouTube-Kanal der Stadtverwaltung Böblingen. Zum Beispiel macht der Kinder- und Jugendtreff Diezenhalde jeden Mittwoch ein Angebot für Mädchen, das Casa Nostra postet jeden Mittwoch ein Video mit Sportübungen oder Tanz-Moves und am Freitag gibt es Kochrezepte vom Jugendtreff Dagersheim zum Nachkochen.

Böblingen, Jugendtreff Diezenhalde: Eine spezielle Aktion hat der Treff Diezenhalde vor. Er möchte den Bewohnern des Hauses St. Hildegard, die gerade keinen Besuch empfangen dürfen, eine Freude bereiten. Dazu heißt es, kreativ zu werden: ein Bild malen, einen Brief schreiben, fotografieren oder basteln. Tipps und Anregungen werden täglich auf Facebook unter "Kinder- undJugendtreff Diezenhalde Crew" und auf Instagram unter "treffdiezenhalde" eingestellt. Wer kein Bastelmaterial hat, kann sich unter kjtdiezenhalde@boeblingen.de melden und bekommt ein Bastelpaket nach Hause geliefert, solange der Vorrat reicht. Bitte Name und Adresse angeben, damit die vorbereiteten Überraschungspakete ihren Zielort erreichen. Das zu Hause Gebastelte kann dann wieder im Jugendtreff Diezenhalde abgegeben werden. An der Eingangstür hängt eine Tasche, worin die Geschenke eingeworfen werden können. In regelmäßigen Abständen werden die gesammelten Geschenke im Haus St. Hildegard abgeliefert.

Sindelfingen, Jugendhaus Süd: "Ich rappe das, was mir grade in den Sinn kommt", sagt David Ratzel vom Süd und lädt damit immer dienstags ab 14 Uhr auf Instagram @das_sued_rockt zum Freestyle Rap oder auch Beatboxen ein. In Zukunft werden weitere Teaching-Videos von ihm und Eva Burghard produziert. Freitags bietet David Skype-Termine für begeisterte Jugendliche, die noch weiter ins Beats bauen und Rappen einsteigen möchten. Zudem hat Eva Burghard die digitale Werkstatt über den eigens eingerichteten Discord Server online gebracht. Technik- und Gaming-Begeisterte können hier in Kontakt kommen, Ideen austauschen und eigene Projekte vorantreiben.

Sindelfingen, Jugendhaus Nord: "Ich hole mir das Jugendhaus eben nach Hause", sagte sich Ugur Güler vom Jugend- und Stadtteilhaus Nord und trifft sich über die App "Houseparty" jeden Abend mit allen, die sich normalerweise in der Einrichtung getroffen hätten. Um fit zu bleiben und sich wenigstens ein bisschen zu bewegen, findet das Boxtraining jetzt erst einmal online statt. Die Mädels treffen sich mit Vero Sobotka immer dienstags und "seit Corona" auch freitagabends online über diese App. Tagsüber ist eher der "Mathe Onlinesupport" interessant.

Jugendtreff Maichingen: Seit der Jugendtreff in Maichingen seine Türen schließen musste, steht auch hier ein Discord Server als digitales Wohnzimmer zur Verfügung. Damit hat Tom Seichter virtuelle Räume geschaffen, in denen sich Stammbesucher treffen können wie bisher: gemeinsam zocken, über Musikproduktion quatschen und auf dem Laufenden bleiben.

Jugendtreff Darmsheim: Das Team um Anna Fehring und Maxi Scheele hat die gesamten Öffnungszeiten ins Internet übertragen. Für jeden Öffnungstag gibt es momentan ein spezielles Angebot im Netz: Challenges, Tipps gegen die Langeweile, Rezepte zum Nachmachen oder Bilder zum Heranwachsen der Pflanzen für das Hochbeet.

Jugendcafé Sindelfingen: Das Jugendcafé 8er fordert unter dem Titel "QuaranTEENS" Jugendliche auf, Videotagebuch zu führen. In selbst gemachten Handyfilmchen kann festgehalten werden, wie diese Zeit erlebt wird. Marie Schneider und Ronja Kaltenbach sammeln diese Clips und wollen einen "Film" machen. Um weiterhin im Kontakt zu bleiben, gibt Skype-Sessions dienstags bis freitags jeweils 14 bis 15 Uhr.

Verwandte Artikel