Notlieferung von Schutzmasken und Handschuhen angekommen

Heime und Pflegedienste werden nach Bedarf bedient

Artikel vom 31. März 2020 - 16:52

KREIS BÖBLINGEN (red). Auch der Landkreis Böblingen hat Schutzmasken und Handschuhe aus der Lieferung des Landes Baden-Württemberg erhalten. Diese werden seit Montag an Heime und ambulante Pflegedienste verteilt. "Die Mengen sind nur marginal und entsprechen - um einen Vergleich zu ziehen - ungefähr dem, was im Krankenhaus Herrenberg für einen Tag reichen würde", so Landrat Roland Bernhard. "Wir verteilen anhand einer von uns erhobenen Bestands- und Bedarfsermittlung dort, wo die Not am größten ist." Im Übrigen werde man, sobald die vom Landkreis selbst bestellten Schutzausrüstungs-Gegenstände angekommen sind, nach einem genau berechneten Verteilungsschlüssel alle Heime, Pflegedienste, Praxen sowie Feuerwehren und Technische Hilfswerke bedienen. "Die Ausrüstung mit Schutzausstattung ist derzeit eins der drängendsten Probleme, wir hoffen hier weiter auf eine Entspannung", so Bernhard.

Die Zahl der positiv auf den Coronavirus Getesteten beträgt im Landkreis Böblingen aktuell über 600. Das bedeute einen deutlichen Anstieg und zeige, dass die Lage nach wie vor ernst ist, betonen die Verantwortlichen.

Verwandte Artikel